Thalfang, der Luftkurort mit Perspektive

Gute Infrastruktur, touristische Highlights und die beste Luft Deutschlands

Der Luftkurort Thalfang – am Fuße des Erbeskopfs – hat mit seinen 1990 Einwonern und 1200 Arbeitsplätzen eine sehr gute Infrastruktur. Dies zeigte sich auch beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im Jahr 2012. „Die Hunsrück-Gemeinde gewann den Kreis- und Gebietsentscheid und belegte im Land den siebten Platz“, berichtet Ortsbürgermeister Burkhard Graul. „Wir haben drei Supermärkte, drei Hausarztpraxen, zwei Zahnarztpraxen, eine Apotheke, eine Postagentur mit einer Tourist-Informationsstelle, zwei Praxen für Ergotherapie, ein Seniorenheim, eine Einrichtung zum betreuten Wohnen mit Pflegestützpunkt sowie zwei Kindertagesstätten mit insgesamt 130 Plätzen – und das ganze mit der nachgewiesenen besten Luft Deutschlands“, betont der Ortsbürgermeister.

Windklangkörper auf dem
Erbeskopf mit Aussichtsplattform.

Auch das touristische Angebot kann sich sehen lassen: Der Ferienpark sowie viele Übernachtungsmöglichkeiten locken immer wieder Touristen aus allen Regionen Deutschlands, Europa und der ganzen Welt. Schwerpunkt in Sachen Freizeit und Tourismus bilden die vielen Wandermöglichkeiten rund um Thalfang. Der Luftkurort am Nationalpark Hunsrück-Hochwald bietet ausgezeichnete Wanderwege. Das neue Traumschleifchen „Der kleine Märker“ wird im April eingeweiht.

„In diesem Jahr stehen einige Maßnahmen mit großen Herausforderungen an“, so der Ortsbürgermeister. „Die größte ist der Kreisel zur Anbindung unseres Neubaugebietes mit dem Endstufenausbau des Baugebietes in den Mühlenfeldern mit Investitionskosten von 1,1 Millionen Euro. Baubeginn ist im März. Kulturell führen unsere Vereine in Zusammenarbeit mit der Gemeinde sehr viele große und kleinere Veranstaltungen durch“, berichtet  Graul. Auf das Event zum „Dicken Donnerstag’ in der Festhalle und den  Rosenmontagsumzug können sich jetzt schon alle Narren freuen.

„Die wichtigsten Veranstaltung der Gemeinde sind die Feierlichkeiten zum 50jährigen Bestehen der Partnerschaft mit unseren Freunden aus Villeneuver La Guyard“, so Graul, der ergänzt: „Wir sind sehr stolz auf alle, die sich ehreamtlich in unserem Dorf engagieren. Als Beispiel sei die Stützpunktfeuerwehr erwähnt, die täglich für unsere Sicherheit sorgt.“

Related