Lieser, ein schmucker Weinort mit Flair

Edle Tropfen, ein Luxus-Schlosshotel, Alpakas und noch viel mehr

Der schmucke Weinort Lieser liegt malerisch am Zusammenfluss des gleichnamigen Baches und der Mosel. Schon die Römer wussten den Wein zu schätzen und so prägt der Weinbau seit Jahrhunderten die Mosel und ihre Menschen. Lieser gehört zu einem der ältesten Weinorte an der Mittelmosel. Hier findet man vor allem in den Hängen den Schieferboden. Er speichert die Wärme und begünstigt das Wachstum der Reben. Der Boden prägt auch die Mineralität und Spritzigkeit der Weine insbesondere die des Rieslings. Weinkenner aus aller Welt schätzen die Einzigartigkeit der Lieserer Weine. Man kann sie bei einem Besuch beim Winzer, in einer der Vinotheken, Straußwirtschaften oder beim Spaziergang durch die Weinberge erleben und natürlich auch verkosten.

Wandern im Ferienland

So vielseitig wie die Kulturlandschaft der Mosel sind auch die Angebote zum Wandern. Schöne Wanderwege und abwechslungsreiche Routen finden sich natürlich auch rund um den Weinort Lieser. Die Wander- und Themenwege belohnen Wanderlustige zudem mit atemberaubenden Ausblicken.

Wandern mit Alpakas

Alpakas, die kleinen Verwandten der Lamas, faszinieren Klein und Groß. Mit ihrem wolligen Fell, ihren großen, dunklen Kulleraugen gelten sie als freundliche, eher zurückhaltende Tiere, die eine besondere Ruhe ausstrahlen. In Lieser kann man mit speziell ausgebildeten Tieren auf „Wanderschaft“ oder einfach nur  spazieren gehen. Der Ausgangspunkt für die Spaziergänge ist die Weide der Alpakas im Weindorf Lieser. Nähere Infos dazu auch unter: abayomi-lieser.de

Schloss Lieser

Nach jahrelangen, aufwendigen Umbauarbeiten ist das wunderschön restaurierte Schloß Lieser in ein Luxushotel umgewandelt worden und hat seit August letzten Jahres seine Türen für Gäste geöffnet.

Zwischen 1884 und 1887 erbaut, war es der Wohnsitz der Familie des Industriellen Eduard Puricelli. Der Sohn des Betreibers des Rheinböller Eisenwerks gründete mehrerer Gaswerke, unter anderem in Trier. Seine Tochter Maria heiratete 1880 einen preußischen Beamten: Clemens Freiherr von Schorlemer-Lieser. Er stand in der Gunst von Kaiser Wilhelm II., wie dessen Besuche 1906, 1911 und 1913 in Schloss Lieser belegen.

Related