Bauen – Wohnen – Leben: Platzsparende und effiziente Wärmevariante

Wir lieben es, wenn uns die Sonne ganz leicht in der Nase kitzelt und unseren Körper erwärmt – dann fühlen wir uns so richtig wohl in unserer Haut. Dieses Gefühl möchten wir auch in der kalten Jahreszeit nicht missen.

Damit wir im Winter das Sommergefühl in den eigenen vier Wänden spüren können, lohnt sich die Anschaffung einer Infrarotheizung. Die an der Decke installierten Infrarotheizungen überzeugen auf ganzer Linie: Ihre wärmenden Strahlen heizen feste Körper wie Fußboden, Wände oder Möbel auf, welche die gespeicherte Wärme dann wieder an die Umgebung abgeben. Neben einer gleichmäßigen und behaglichen Wohlfühltemperatur sorgt die Infrarotheizung auch für reduzierte Staubaufwirbelung. Das Ergebnis ist ein deutlich angenehmeres Wohnklima. Allergiker können beruhigt aufatmen.

Ebenfalls von Vorteil: Der geringe Wärmeverlust. Nach dem Lüften gleichen die erwärmten Oberflächen die hierdurch gesunkene Temperatur schnell wieder aus. Auf diese Weise bildet sich deutlich weniger Kondenswasser – gesundheitsschädliche Schimmelpilze haben so kaum Chancen.

Die kleinformatigen, an der Decke montierten Heizelemente sind gleichermaßen effizient wie praktisch. Sie wandeln die ihnen zugeführte elektrische Energie beinahe zu hundert Prozent in Wärme um. Als Energiequelle wird dabei Strom verwendet. Stammt dieser aus Photovoltaik- oder Windkraftanlagen, ist das Heizen dank erneuerbarer Energien zudem umweltfreundlich. Gerade in der Übergangszeit, wenn sich das Einschalten der Zentralheizung nicht lohnt, verwandeln sich Teile des Wohnraums dank moderner Wärmewellenheizung schnell in Wohlfühlzonen.

Die Heizelemente überzeugen natürlich auch in puncto Design. Ihre rahmenlosen, integrierten Glasheizelemente fügen sich perfekt in das moderne Ambiente ein und sind noch dazu platzsparend. So entsteht ein Wohnkomfort der Extraklasse!

Related