Eine Vinothek für den Saar-Riesling

Aus dem Gasthaus Wagner in Serrig ist eine gemütliche Weinstube für Genießer geworden

In der Vinothek von Peter Adams gibt es – passend zu seinen edlen Tropfen – auch leckeren Flammkuchen.

Wer in Serrig das Gasthaus Wagner betritt, findet sich in einer hellen und geräumigen Weinhandlung wieder. Zwei große Weinfässer dienen mitten im Raum als Stehtisch, dahinter prangt in vier Weinregalen die ganze Vielfalt der Saar-Rieslingweine: Erzeugnisse von dreißig lokalen und regionalen Winzern.

Edle Sekte sowie der eine oder andere Grau- und Weißburgunder plus Elbling runden das Angebot ab. In der Ecke neben der Tür kann man es sich an Tischen bequem machen, durch den Gang kommt man zur gemütlichen Stube.

Peter Adams, der bereits seit 25 Jahren das Gasthaus Wagner betrieben hat, hat sich als passionierter Weintrinker mit der Saar-Vinothek und der Weinstube einen Traum erfüllt. Gleichzeitig schließt er mit seinem neuen Angebot eine Lücke. „Vinotheken gab es hier bisher nicht viele“, stellt er fest. Schon gar nicht speziell von der Saar.

IN SACHEN WEIN SIND DIE GROSSEN NAMEN VERTRETE

Diese hat in Sachen Wein viel zu bieten; dies wird beim Entlangschlendern an den Regalen schnell klar. Hier sind bekannte Namen vertreten, bis hin zu den Spitzenweinen von Egon Müller, aber auch Jungwinzer wie etwa die Weingüter Philipps und Weber.

So beginnen die Flaschenpreise bereits bei fünf Euro. Die Weine verkauft Adams zu Winzerpreisen. Das Korkgeld beträgt zehn Euro pro Flasche, wenn der Wein vor Ort genossen wird.

EIN KLEINES, ABER FEINES KULINARISCHES ANGEBOT ZUM WEIN

„Das ist eine sehr kommunikative Sache“, freut sich Peter Adams. „Man kommt mit den Gästen ins Gespräch, berät sie welchen Wein sie als nächsten probieren könnten.“ Ergänzend zu dem umfangreichen und hochwertigen Weinangebot können die Gäste aus mehreren Sorten Flammkuchen wählen, von denen einige nach Saison wechseln.

Darüber hinaus bezieht Adams Schinken und Salami von der Fleischerei Könen sowie Käse vom Altfuchshof und Ziegenkäse vom Demeterhof Hommerdingen. So ist aus dem ehemaligen Gasthaus in Serrig ein ganz besonderes Genießerparadies für alle Weinlieber und solche, die es werden möchten, geworden.

Related

JOIN THE DISCUSSION