Küchenträume: Viel Küche auf wenig Raum

Anzeige
Mit einer guten Planung muss man auch bei kleinen Küchen auf nichts verzichten

Anzeige
Optisch ansprechend, ergonomisch, funktional und zugleich komfortabel: Die Anforderungen an eine neue Küche sind hoch. Ist der Raum für die Küche knapp bemessen, ist eine gute Planung besonders wichtig. Schließlich will man keinen kostbaren Zentimeter Platz verschenken und auch beim Komfort keine Kompromisse eingehen.

Schöne Ordnung: Ausgereifte Stauraumkonzepte und durchdachte Organisationsstrukturen sorgen für entspanntes Kochvergnügen. Foto: djd/KüchenTreff GmbH & Co. KG

Anzeige
Eine kompakte und praktische Lösung für alle, die wenig Platz haben und mobil bleiben wollen, ist eine Modulküche. Diese besteht aus einzelnen Elementen und kann flexibel aufgebaut und umgestellt werden. Auch spätere Ergänzungen sind dabei kein Problem. Schließlich liegen Material- und Farbmixe im Trend.

Anzeige
Wichtig bei kleinem Platzangebot: die bestmögliche Raumausnutzung. Daher empfiehlt es sich, bei den Unterschränken breite Vollauszüge und Schubladen anstatt klassischer Schränke mit Türen zu wählen. Im Oberschrankbereich sorgen Klappensysteme für Kopffreiheit. Für die Lebensmittelbevorratung eignen sich Hochschränke mit Apotheker- und Tandemauszügen. Sie können vollständig herausgezogen werden und erlauben einen Überblick über die Vorräte. Bei einer L- oder U-Küchenform bieten sich zudem Eckschränke mit Drehkarussell oder Ablageböden an, die einzeln herausschwingen können. Töpfe, Pfannen, Schüsseln und Co. können dort übersichtlich verstaut werden.

Anzeige
In einer kleinen Küche sollte man auf Ordnung und Übersichtlichkeit achten. Hilfreich sind daher Innenordnungssysteme für Schränke und Schubläden. Täglich genutzte Utensilien wie Pfannenwender, Messer oder Gewürze können platzsparend an Schienen- und Relingsystemen für die Nischenrückwand befestigt werden. Bei der Planung sollte man zudem darauf achten, dass die Arbeitsfläche möglichst frei bleibt. Dies schafft auch optisch mehr Raum. Die Brotschneidemaschine kann etwa in einer Geräteschublade verschwinden, eingebaute Heißwasser- oder Sprudel-Armaturen ersetzen den Wasserkocher und Soda-Automaten. Wer nicht auf Mikrowelle oder Dampfgarer verzichten will, hat die Möglichkeit, ein Backofenmodell mit eingebauter Dampfgar- oder Mikrowellenfunktion zu wählen. Gut zu wissen: Helle Wandfarben und Küchenmöbel sowie eine geschickte Lichtplanung lassen den Raum größer erscheinen.

Vom Experten beraten lassen

XXS-Elektrogeräte, besonders schmale Unterschrankauszüge, Geräteschubladen, ein gut konzipierter Spülenunterschrank oder clevere Nischenlösungen: Durch eine sinnvolle und kreative Küchenplanung können auch auf wenig Quadratmetern Küchen entstehen, die in Sachen Stauraum, Design und Nutzbarkeit keine Wünsche offenlassen. Eine individuelle Beratung gibt es im qualifizierten Küchenhandel.

Neue Lifestyle-Wohnküchen zum Wohlfühlen

Die neuen, attraktiven Lifestyle-Wohnküchen sind eine fantastische und inspirierende Mischung aus ganz viel Wohnlichkeit, Natürlichkeit und innovativen Oberflächen.

Ausdrucksstark und pflegeleicht: Die schwarzen Oberflächen dieser attraktiven Lifestyle-Wohnküche sehen nach jedem Kochen immer wieder top aus – dank einer innovativen Antifinger-Print-Beschichtung. Fingerabdrücke gehören damit der Vergangenheit an.

An dem einen Pol der heutigen Zeiten zeigt sich ein extrem hoher Grad an Effizienz, Automatisierung und Digitalisierung in nahezu allen Lebensbereichen – am anderen der Wunsch nach viel Wohnlichkeit, Wohlgefühl, Natürlichkeit, Genießen und sinnlichen Erlebnissen. „Was könnte beide Pole besser miteinander verschmelzen als die neuen, attraktiven Lifestyle-Wohnküchen mit ihrer natürlichen Anmutung, den hochwertigen Materialien und samtig-matten, handschmeichelnden Oberflächen“, sagt Volker Irle, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK).

Die neuen Küchen begeistern mit ausdrucksstarken Holzoberflächen – zum Beispiel als furniertes Echtholz oder als vollkommene Nachbildung (Holzdekor), die aufgrund ihrer besonderen 3D-Oberflächenstruktur optisch und haptisch von echtem Holz nicht mehr zu unterscheiden ist. Zu den Lieblingshölzern in den neuen Lifestyle-Lebensräumen 2019/20 zählen allen voran die vielseitige Eiche, von hellen, grauen, cognac- und tabakfarbenen Ausführungen bis ganz dunkel wie Eiche geschwärzt, auch Ahorn, Esche und Nussbaum. Fein gemasert, in markanter Optik mit Astlöchern und feinen Rissen, mit samtweichen oder raueren Oberflächen – sie alle schaffen ein schönes, natürliches oder naturverbundenes Umfeld, das Geborgenheit, Behaglichkeit und Wohnlichkeit ausstrahlt.

Ob als moderne, minimalistische und coole Wohnküche geplant, in charmant-urbaner Landhaus-Optik, im nostalgischen Vintage- oder Retro-Style der 1950er/1960er Jahre: Ein weiterer großer Trend in den neuen Lifestyle-Küchen sind Metallics (metallische Oberflächen), als echte, hochwertige Metallfront sowie als authentische Reproduktion. Mit ihren dezenten Schleifspuren wirken die neuen, metallischen Oberflächen wie nachträglich liebevoll von Hand bearbeitet. „So manche Unregelmäßigkeit ist dabei bewusst geplant – so entstehen beeindruckende Metalloberflächen im Used-Look“, erläutert Volker Irle.

Eine ideale Ergänzung finden die neuen, exquisiten Holz- und Metalloberflächen beispielsweise in Kombination mit innovativen und extrem beständigen, Nano-Technologie-basierten samtmatten Oberflächen, die vor Fingerabdrücken schützen – alternativ als pflegeleichte, softmatte Schichtstoff-Oberflächen mit Anti-Fingerprint-Eigenschaften.

Weitere, starke Trendthemen in der Architektur sind Beton und Marmor – als Leichtbeton und Naturstein sowie als fantastische Marmor- und Beton-Nachbildungen, zum Beispiel in eleganten, wohnlichen Braun- und Grau-Nuancen, die sich übrigens hervorragend kombinieren lassen. Im Spektrum der angesagten, natürlichen und sehr wohnlichen Werkstoffe dürfen keinesfalls die neuen, samtmatten Lackfronten fehlen – bei einigen sieht man noch ihre feine Holzstruktur durchschimmern – sowie Echt-Keramik-Oberflächen, beispielsweise auch in einer trendstarken Ausführung, die wie Beton anmutet.

Abgerundet werden die bezaubernden und optisch sehr abwechslungsreichen, neuen Lifestyle-Wohnküchen durch viel Glas und den raffinierten Einsatz von Licht: beispielsweise in Form von indirekt beleuchteten Regalsystemen. Sowie in der Nische zwischen dem Oberschrank- und Unterschrankbereich. Ganz besondere Blickfänge sind auch die neuen, eleganten Vitrinenschränke. Sie erzeugen jene angenehm behagliche bis spannende und geheimnisvolle Atmosphäre, die die Lifestyle-Wohnküchen so unwiderstehlich macht.

Related