Aktive Freizeitgestaltung: Runter vom Sofa!

Anzeige
Sport und Bewegung in der freien Natur helfen den Arbeitsalltag richtig auszugleichen

Anzeige
Sich im Job und in der Karriere richtig reinzuhängen, ist vollkommen in Ordnung und gut, um im Leben erfolgreich zu sein. Doch wer verlernt, auf seine privaten und sozialen Bedürfnisse zu hören, verliert das mentale Gleichgewicht.
Bewegung an der frischen Luft und Sport ist ein wichtiger und gesunder Ausgleich für den Arbeitsalltag. Wer unter Stress steht, fühlt sich nach der Arbeit ausgelaugt und mitunter deprimiert. Oft geht der Weg dann aufs Sofa vor dem Fernseher, an den Computer oder andere mediale Geräte mit dem Gedanken „Erst mal entspannen“. Doch das ist genau der falsche Weg, wie eine Studie herausgefunden hat. Diese belegt, dass sich negative Effekte von Stress oder allgemeiner Belastung sogar noch verstärken.

Anzeige
Auspowern für neue Kraft
Auch wenn es schwerfällt, sich nach einem harten Arbeitstag zum Sport zu motivieren, bringt Entspannung für Körper und Seele. Ziemlich alle Sportarten sind optimal zum Stressabbauen und helfen, am nächsten Tag wieder durchzustarten. Dabei sollte hier nicht der Ehrgeiz im Vordergrund stehen, sondern die Aktivität genossen werden. Die Bewegung hilft dabei, sich auf sich selbst zu fokussieren und Abstand vom Tag zu schaffen. Im Sport heißt das „aktive Regeneration“.

Etwas Bewegung ist besser als nichts
Viele Tätigkeiten finden heutzutage am Schreibtisch vor dem Computer statt. Dies führt zu körperlichen Problemen, es kommt zu Muskelverspannungen und zu Schmerzen in Rücken oder Nacken.
Wer an bewegungsintensiven Aktivitäten keine Freude hat, findet Entspannung und Ausgleich bei Sportarten wie Yoga, Qigong oder auch bei einem Saunagang.

Auftanken und Natur pur genießen
Bewegung an der frischen Luft und besonders regelmäßige Aufenthalte in der freien Natur – auch bei Schmuddelwetter – sind sowohl für den Körper als auch für das Wohlbefinden und den Geist absolut wichtig und sehr wohltuend. Die Bewegung an der frischen Luft gibt neue Kraft und neue Energie und sie verbessert auch die Stimmung.

Höher als die Vögel fliegen

Der Baumwipfelpfad Saarschleife wird zu einem entspannten Erlebnis für die ganze Familie

Vögel, wie zum Beispiel Blaumeisen, die unter den Füßen vorbeiflattern? Auf dem Baumwipfelpfad Saarschleife ist das durchaus möglich. Mit etwas Glück wandelt man Aug in Aug mit Eichhörnchen und Vögeln in bis zu 23 Metern Höhe durch den imposanten Mischwald an der Saarschleife. Jeder Meter vorbei an Buchen, Eichen und Nadelhölzern führt Stück für Stück in Richtung Baumkronen und eröffnet bislang unbekannte Blickwinkel auf den Wald.

1250 spannende Meter führen vorbei an informativen und kindgerecht gestalteten Lernstationen, an denen kleine und große Naturfreunde Wissenswertes über das Ökosystem Wald, seine Pflege und seine Bewohner erfahren. Die Wackelbrücke und die 12 Meter lange Rutsche wecken die Abenteuerlust. Entlang des Pfades laden gemütliche Ruhezonen zum Verweilen ein und machen den Baumwipfelpfad zu einem entspannten Erlebnis für die ganze Familie. Die stufenlose Bauweise und nur sanfte Steigungen von maximal 6 Prozent ermöglichen auch BesucherInnen mit Rollstuhl, Gehhilfe oder Kinderwagen ein unvergessliches Erlebnis.

Wenn sich der Wald nach wenigen hundert Metern lichtet, gibt er den Blick frei auf den Höhepunkt des Pfads, im wörtlichen, wie im übertragenen Sinne: den 42 Meter hohen Aussichtsturm. Am Felsvorsprung über der Cloef und der Saarschleife gelegen, schraubt sich das imposante Monument in den Himmel.

Mit jeder Umrundung der Plattform ändert sich die Perspektive auf die Saarschleife und die beeindruckende umliegende Natur. Oben angekommen, belohnt der Turm mit einem Panorama-Blick, wie es ihn kein zweites Mal gibt. Ob alleine, mit Familie oder in der Gruppe: Der Baumwipfelpfad Saarschleife lässt sich auf eigene Faust ebenso erkunden wie bei den regelmäßigen Naturführungen sonntags von März bis Oktober. Selbstverständlich sind auch exklusive Führungen für einzelne Gruppen buchbar. Kleineren Entdeckern vermittelt die Eichhörnchen-Führung Wissenswertes zu den quirligen Baumbewohnern. Für Kinder, die den Baumwipfelpfad lieber im eigenen Tempo entdecken möchten, eignet sich die Comic-Rallye: Wer auf dem Pfad die Antworten zu den Fragen im Comic-Heft findet, erhält sogar eine kleine Belohnung.

Related