SV Eintracht Trier 05 – Sportfreunde Eisbachtal

Samstag, 3. August – 15 Uhr – Moselstadion Trier

Heimspielauftakt: SVE will dreifach punkten


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /usr/www/users/sondey/2018/sonderthemen.volksfreund.de/site/wp-content/themes/magzilla-child/functions.php on line 137
Am Samstagnachmittag bestreit Eintracht Trier das erste Heimspiel der Saison 19/20 im Moselstadion. Zu Gast sind um 15 Uhr die Sportfreunde Eisbachtal. Nach der Auftaktniederlage in Ludwigshafen hat der SVE die ersten Punkte nun fest ins Visier genommen.

Nach acht Spielzeiten in der Rheinlandliga zählen die Sportfreunde Eisbachtal, Heimatverein des ehemaligen BVB-Torhüters Roman Weidenfeller, wieder zum Teilnehmerfeld der fünfthöchsten deutschen Spielklasse. In der letzten Saison wurde Eisbachtal mit 74 Punkten Meister in der Rheinlandliga, dabei gelangen der Mannschaft bärenstarke 99 Tore in 34 Spielen. Cheftrainer seit drei Jahren ist der erst 37-jährige Marc Reifenscheidt. Zum Auftakt in die neue Spielzeit holten die Gäste zuhause gegen den Regionalligaabsteiger aus Worms ein 1:1-Unentschieden, bei dem sie über weite Strecke die Partie mit guten Ballbesitzphasen dominierten.

Die Auftaktniederlage in Ludwigshafen hat die Eintracht indes aufgearbeitet und analysiert. Die Enttäuschung will man nun abschütteln und die ersten drei Punkte der noch jungen Saison einfahren. Weiterhin zum Zuschauen verdammt sind auch im ersten Heimspiel die beiden Leistungsträger Jan Brandscheid (Muskelbündelriss) und Christoph Anton (ausgekugelte Schulter). Zu ihnen gesellt sich der langzeitverletzte Felix Fischer, den Cheftrainer Josef Cinar jedoch bald wieder zu 100 Prozent im Training zurückerwartet. Zudem steht hinter einzelnen Spielern noch ein kleines Fragezeichen: Kevin Kling musste unter der Woche mit Oberschenkelproblemen kürzertreten. Dazu hat Denis Wieszolek leichte Probleme mit der Achillesferse. „Die Jungs haben die Woche richtig gut gearbeitet und deshalb sind wir gut gewappnet für Samstag“, analysiert Cinar die Situation vor dem zweiten Spieltag.

Anpfiff im Moselstadion ist am Samstag um 15 Uhr. Vor dem Spiel werden insgesamt vier Kassen geöffnet sein. An den beiden Hauptkassen wird es Karten aller Kategorien zu kaufen geben, eine gesonderte Kasse ist für die Abholung der Jahreskarten vorgesehen und damit eine schnellere Abwicklung gewährleistet wird, wird es noch eine Kasse geben, an der es ausschließlich Stehplatz-Vollzahler-Karten gibt.

Das Portrait: Kevin Heinz


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /usr/www/users/sondey/2018/sonderthemen.volksfreund.de/site/wp-content/themes/magzilla-child/functions.php on line 137
Position: Abwehr
Geburtsdatum: 12.08.1994
Größe : 177 cm
Spitzname: Heinza
Geburtsort: Trier
Familienstand: ledig
Hobbys: viel unternehmen, Fußball, Freunde
Lieblingsessen: Wasserspatzen
An Trier gefällt mir am
besten: Porta Nigra
Lieblingsfilm: Gesetz der Rache
Lieblingsreiseziel: Österreich
Wünsche für die Zukunft : Gesundheit und Glück
Nach meiner Fußballer-Laufbahn möchte ich: weiter ein erfülltes Leben

Related