Sportverein Lambertsberg/Oberweiler feiert

Zum 60-jährigen Bestehen: Großes Geburtstag-Sportfest vom 18. bis 21. Juli

Zum sechzigsten Mal jährt sich in diesem Jahr die Gründung des SV Lambertsberg/Oberweiler. Grund genug, vom 18. bis zum 21. Juli vier Tag lang mit einem sportlichen Programm, LiveMusik und weiteren Highlights ausgiebig zu feiern.

Eine kleine Erfolgsgeschichte feiert 60-Jähriges

Der Sportverein Lambertsberg/Oberweiler e.V. hat sich aus kleinen Anfängen zu einer sportlichen und gesellschaftlichen Größe im Sportkreis Eifel etabliert. Hierauf sind wir stolz und zugleich allen die hierbei mitgewirkt haben, aber auch unseren Sponsoren und Werbepartnern, zu Dank verpflichtet. Aber auch der Ortsgemeinde Lambertsberg gebührt Dank für die jahrelange Unterstützung im Besonderen bei unserer schönen Sportanlage. Nichtsdestotrotz muss man sich umso mehr mit den heutigen Problemen der Gesellschaft, anderer Interessenslagen, den Nachwuchsproblemen, geänderten beruflichen und privaten Anforderungen verstärkt auseinandersetzen um auch weiterhin im Verein erfolgreich zu sein.

Wir freuen uns wie jedes Jahr auf ein ereignisreiches Sportfest, über viele Gäste aus nah und fern und freuen uns besonders darüber wenn sich alle bei uns in Lambertsberg wohlfühlen.

In diesem Sinne „Herzlich willkommen“

Vorstand SV
Lambertsberg/Oberweiler

 

Der Blick zurück

Vor ziemlich genau 60 Jahren war die Gründung des SV Lambertsberg-Oberweiler keineswegs selbstverständlich. Denn beim damaligen Gemeinderat stießen die Gründungsväter Werner Weber, Leo Fösges und Johann Eichens-Keilen auf wenig Gehör für solch „unsinnige Ideen“. Aber die drei ließen nicht locker und setzten ihre spontane Idee in die Tat um.
Da man Werner Weber sicher als treibende Kraft bei diesem Unterfangen bezeichnen kann, verstand es sich von selbst, dass er als 1. Vorsitzender – neben Theo Geimer (2. Vors.), Peter Antony (Kassenführer) und weiteren – den ersten Vorstand des neu gegründeten Vereins angehörte. So verwundert es auch nicht, dass Werner Weber als 1. Vorsitzender über lange Jahre die Geschicke des Vereins lenkte, gefolgt von Matthias Schilz und aktuell Klaus Schmitz.
Der erste sportliche Erfolg stellte sich erst 1,5 Jahre später ein. In einem Freundschaftsspiel gegen Biersdorf gewann der Verein 5 :1.
Bereits 1963 erfolgte der erste Sportplatzausbau, der Jahre später durch das „Sporthäuschen“ mit Umkleide und Dusche ergänzt wurde, was die Spielbedingungen in Lambertsberg deutlich verbesserte. Den größten sportlichen Erfolg erzielte man in der Saison 1996/1997 mit dem Einzug in die Bezirksliga.
Nicht nur sportlich, auch gesellschaftlich entwickelte der Verein sich rasch zu einem zentralen Organ im Gemeindeleben. Das erste Sportfest richtete man 1960 aus. Es folgten Altentage, Theateraufführungen, Ski-, Mallorca- und Radtouren, wobei der „Spaß an der Freud“ immer im Vordergrund stand. Eine aktive Jugendarbeit ergänzt das heutige Angebot.
In die Saison 2019/2020 startet der Verein wieder als Spielgemeinschaft zusammen mit Plütscheid und hat derzeit zwei Mannschaften (1. Mannschaft Kreisliga A, 2. Mannschaft Kreisliga D) angemeldet. Aktuell verfügt der Verein über 250 Mitglieder, davon 110 Aktive.

Text: Winfried Skibitzki

Related