40 Jahre Gasthaus Zur Rebe Mehring

Drei Tage Programm von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Juni, in der Neustraße 4

Und just diese moselländischen Spezialitäten sind auch 40 Jahre später immer noch der Renner bei den vielen Gästen, die Urlaub an der Mosel machen und bei den Einheimischen, die die gute Küche im Gasthaus Zur Rebe lieben. Da gibt’s krosse Bratkartoffeln mit Sülze, gebackene Blutwurst, einen Fitnessteller mit Steak und Schnitzel zum knackigen Salat. Immer alles ganz frisch, saisonal, versteht sich. Zu den Stammgästen der Mehringer Familie zählen viele Finnen, Schweden und Engländer, die zum Wandern und Radfahren kommen, aber auch Chinesen, Japaner und Luxemburger.

Man fühlt sich einfach wohl im Gasthaus Zur Rebe, was das Gästebuch mit seinen vielen Einträgen eindrucksvoll belegt. Kein Wunder, dass man hier hervorragend essen kann. Tochter Michaela hat Hotelfachfrau in Trier gelernt und dann viele Jahre in Zürich, London und Leipzig gearbeitet. Auch Tochter Carmen, Mehringer Weinkönigin 93/94, packt mit ihrem Mann Frank immer wieder mit an, wenn’s in der Rebe rund geht.

2007 hat Michaela Blees Edgar Gindorf geheiratet, dessen Bruder Günter in Schweich ein renommiertes Weingut führt. Seitdem stehen neben den
guten Mehringer Tröpfchen von heimischen Winzern auch die erlesenen Gindorf-Weine mit auf der Karte. Doch nicht nur das Weinangebot wissen die Gäste zu schätzen.

Die 13 Gästezimmer erfreuen sich reger Nachfrage. Da wo einst Scheune und Stallungen waren, sind 1994 die ersten vier Zimmer entstanden, später wurde das alte Winzerhaus zum Gästedomizil umgebaut und weitere Zimmer kamen dazu. Und vor zwei Jahren hat die Familie vis-à-vis ein altes Haus erworben und konnte endlich genügend Parkplätze schaffen. „Wir sind stolz auf das, was wir gestemmt haben und sagen heute auch einmal von Herzen Danke an unsere Gäste, vor allem die vielen Einheimischen, die immer wieder gerne zu uns kommen!“

Willkommen zum Geburtstags-Fest!

> F R E I TA G , 1 4 . J u n i
18 Uhr Eröffnung
ab 19 Uhr werden Schlager aus 40 Jahren „Gasthaus Zur Rebe“ gespielt

> S A M S TA G , 1 5 . J u n i
ab 17 Uhr Eröffnung
18.30 Uhr Fassbieranstich
ab 19.30 Uhr spielen die Original Wahnbachtaler Musikanten

> S O N N TA G , 1 6 . J u n i
ab 10.30 Uhr Eröffnung
11 Uhr Frühschoppenkonzert
mit dem Musikverein Kostenbach
Mittagessen
ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen. Der Erlös geht an den Kindergarten in Mehring
ab 16 Uhr singt der Männerchor Mehring

40 Jahre Gasthaus Zur Rebe Mehring

Drei Tage Programm von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Juni, in der Neustraße 4

„Vielen Dank für das schöne Ambiente, das tolle Zimmer, die gepflegten Anlagen. Wir wünschen Ihnen Gäste, die dies zu schätzen wissen – so
wie wir im Mai 2019. Ihnen alle Gute, Rainer und Sabine aus Dresden.“

Der Eintrag im Gästebuch ist noch keine halbe Stunde alt, als wir zum Interview mit der Inhaberfamilie Blees im Gasthaus Zur Rebe in der Neustraße in Mehring verabredet sind. Die beiden Terrassen (mit jeweils 30 und 40 Plätzen) draußen sind liebevoll eingedeckt, die Sonne flutet den Innenhof sommerlich warm und die Glocken der Mehringer Kirche läuten gerade zur Mittagsstunde.

„Mit einer Probierstube hat alles vor 40 Jahren angefangen“ erzählen Walburga und Karl-Heinz Blees, die den Familienbetrieb mitten im idyllischen Mehring mit Tochter Michaela betreiben. „Die Leute, die zur Weinverkostung und an unsere Biertheke kamen“, so erinnert sich die Seniorchefin, „wollten immer auch noch etwas zu essen haben. Also habe ich etwas Kleines dazu gekocht. Aber die Leute wollten noch mehr zu essen haben. Also habe ich angefangen, eine Speisekarte mit moselländischen Spezialitäten zusammen zu stellen.“

Related