Willkommen zur Dorfkirmes in Altrich – Traditionsfest startet sm Samstag, 01. Juni

Imposantes Naturdenkmal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehenswert in Altrich ist die dicke Eiche am Rande des Dorfes. Mit einem Umfang von 6,70 Meter macht der Baum seinem Namen alle Ehre. Sein Alter gibt Rätsel auf.

Den Altrichern liegt ihre dicke Eiche am Herzen. Dafür gibt es viele Hinweise: Der Wanderverein hat sie beispielsweise in seinem Wappen verewigt, an der Altreia Halle ist sie in Sandstein gehauen, und es gibt sogar ein Lied über sie.

Mit ihren 6,70 Metern Umfang ist der Baum die zweitdickste Eiche im Landkreis Bernkastel-Wittlich.

Über ihr Alter rätseln die Altricher allerdings. Es ist nicht zweifelsfrei feststellbar. Weil sie innen hohl ist, kann man ihre Jahresringe nicht mehr zählen. Man ging lange Zeit davon aus, dass sie zwischen 600 und 700 Jahre alt ist, weil es ähnlich aussende Bäume gibt, die dieses Alter haben. Aber ein Sachverständiger hat sie auf etwa 300 Jahre geschätzt.

Die Dicke Eiche ist ein Naturdenkmal. Man findet sie, wenn man in Altrich der Straße „Schneidkaul“ folgt. Kurz hinter den letzten Häusern, in Richtung Wald und Autobahn ist sie zu entdecken.

Ein schöner Platz zum Verweilen: Imposant steht die alte Eiche am Rand von Altrich.

Kein Titel

In der Dorfmitte wird rund um die Altreia-Halle zünftig gefeiert

Am Wochenende (1. bis 2. Juni) ist es wieder soweit. Die Gemeinde Altrich steht ganz im Zeichen ihrer traditionellen Dorfkirmes. Die Veranstaltung startet am Samstagabend auf dem Kirmesplatz an der Altreia-Halle.Die Tanzband „The4Senses“ mit der Sängerin Cati Glowka unterhält die Besucher am Samstagabend.Mit dem Kirmes-Hochamt am Sonntag, einem anschließendem Frühschoppen und gemeinsamen Mittagessen wird der zweite Kirmestag eingeläutet.

Am Nachmittag werden Kinderaktionen angeboten und am Abend tragen Männergesangverein, PIA-Chor und der Musikverein Altrich zur musikalischen Unterhaltung bei.Der Sportverein Altrich, als Ausrichter der diesjährigen Kirmes, lädt alle Altricher Bürgerinnen und Bürger mit ihren Gästen herzlich zur Dorfkirmes ein.

Übrigens: Am Kirmessonntag kann Zuhause getrost die Küche kalt bleiben. In Zusammenarbeit mit der Metzgerei Haep wird in Altrich am Sonntag nach dem Kirmes-Hochamt ein Mittagessen zum Preis von 8,50 Euro angeboten. Wählen können die Kirmesgäste zwischen Putengeschnetzeltem mit Spätzle sowie Spießbraten mit Speck-Kartoffelsalat. Bon-Vorverkaufsstellen sind in der Bäckerei Eifel und im Alten Gasthaus Wagner eingerichtet. Gerne können die Bons auch beim Vorsitzenden Werner Kappes, Telefon: 97380 bestellt werden.

Kein Titel

Kein Text

nächster Artikel

Ausgehen & Geniessen

Related