Reisetipp der Woche: Schick am Strand

Nizza – die Stadt mit südländischem Flair und einem Hauch von Luxus

Nizza ist eine belebte Stadt an der Cote d‘Azur, die ohne Zweifel eines der schönsten Reiseziele der Region ist. In der fünftgrößten Stadt Frankreichs leben etwa 350 000 Menschen. Die quirlige Metropole ist zwar in Südfrankreich zu Hause, aber dennoch nur wenige Kilometer von der italienischen Grenze entfernt. In imposanter Lage begeistert Nizza nicht nur als Badeparadies, sondern auch als kulturelles Zentrum. Wer abwechslungsreiche Tage unter der strahlenden Sonne Südfrankreichs erleben möchte, wird Nizza lieben.

Nizza war wegen seines milden Klimas bereits im 19. Jahrhundert ein beliebtes Winterquartier und ist heute sicherlich eine der Haupt-Sehenswürdigkeit für den Südfrankreich-Urlaub am Meer: prächtig die 7 km lange Strandpromenade „Promenade des Anglais“, bestens erhalten geblieben die Altstadt, zahlreich die schönsten Villen und Stadtpaläste, hochkarätig die Museen.

An der Promenade des Anglais reihen sich die exklusivsten Hotels, unter ihnen das berühmte Negresco. Auf der anderen Seite des Boulevards erstreckt sich eine lange Strandpromenade entlang der schier endlosen Bucht. Eine Besichtigung der Altstadt von Nizza könnte an einem der schönsten Plätze von Nizza beginnen, der „Place Garibaldi“. Von hier aus taucht man schnell in die reizvollen Gassen der Altstadt ein und gelangt vorbei an der Kathedrale Sainte-Réparate zum malerischen „Cours Saleya“ mit dem schönen Markt und den zahllosen Cafés.

Related