BUSREISEN

Südtiroler Frühling: für alle Sinne
Obstbäume, die in voller Blüte stehen, frischer Terlaner Spargel, Frühlingserwachen im Tal, Sonnenskilauf am Berg: Der Südtiroler Frühling ist ein Erlebnis für alle Sinne.

Südtirol ist eine aufsehenerregende und sagenumwobene Landschaft, geprägt vom Kontrast zwischen alpinen Alpenzügen und mediterranen Weinlandschaften, gezeichnet von der einzigartigen Schönheit der Dolomiten, dem UNESCO-Welterbe

Hier entstehen Südtiroler Spezialitäten wie Äpfel, Wein und Speck, die aufgrund des milden Klimas mit über 300 Sonnentagen und der langjährigen Erfahrung der Bauern eine besondere Qualität aufweisen. Südtirol.

Das ist einer der begehrtesten Lebensräume Europas, in dem neben verhafteten Traditionen Sinn für Innovation und Design spürbar ist. Schließlich sind es die Menschen und ihre Kultur, die Südtirol ausmachen: Es ist das Zusammentreffen der italienischen, deutschen und ladinischen Sprache. Es ist die Mischung aus südlicher Gelassenheit und bäuerlichem Traditionsbewusstsein.

Frühlingslandschaften und leckere Spezialitäten

Ob im Vinschgau oder in Meran, in Südtirols Süden, im Eisacktal oder in den Dolomiten: Im Frühling hat jede Ferienregion ganz etwas Besonderes zu bieten. Während sich das Skikarussell Dolomiti Superski im März und April noch fleißig weiterdreht, ist in so manch anderem Landesteil bereits der Frühling eingekehrt.

So macht etwa das Frühlingstal bei Eppan seinem Namen alle Ehre und präsentiert mitunter schon im März ein farbenfrohes Blumenmeer und rund um den nahen Kalterer See lädt die Frühlingslandschaft zum Wandern ein. Für Genießer hält das Land zahlreiche Spezialitäten bereit: Im Süden Südtirols gibt es die Terlaner Spargelwochen, im Eisacktal die Eisacktaler Kost und in vielen Genussbauernhöfen in ganz Südtirol wird für besonders authentische Gourmeterlebnisse gesorgt.

Das wohl farbenprächtigste Highlight im Südtiroler Frühling ist die Blütezeit rund um Meran, im Vinschgau und auf dem Apfel-Hochplateau Natz-Schabs. Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen verwandeln sich hier die Obstwiesen in ein weiß-rosa Meer aus duftenden Blüten. Am besten betrachten lässt sich dieses Naturspektakel wandernd auf den Waalwegen oder bei einer ausgedehnten Fahrradtour.

Das Gartendorf Algund mit seinem milden, alpin-mediterranen Klima ist schon im März und April der ideale Ausgangspunkt für herrliche Spaziergänge und Wanderungen in die atemberaubende Bergwelt Südtirols. Zwischen 300 und 3000 Höhenmetern bietet Algund für jeden die richtige Herausforderung. Die Bewegung in reiner, gesunder Bergluft macht nicht nur Spaß und mächtig Appetit – sie stärkt das Immunsystem und beflügelt Körper, Geist und Seele.

Begünstigt durch die geschützte Lage im Meraner Talkessel entfaltet sich im Gartendorf Algund der Frühling überraschend früh. Im März sprießen die Knospen der Mandel- und Kirschbäume und Anfang April zeigen sich die Apfelbäume in ihrem hinreißenden Blütenkleid. Der Algunder Frühling ist die beste Zeit, um gemeinsam zu wandern und die zahllosen Sehenswürdigkeiten Südtirols zu entdecken.

Busreisen sind komfortabel, günstig und bringen Reiselustige auch über Deutschlands Grenzen hinaus an beliebte Orte.

Komfortabel und sorgenlos in den Frühling mit dem Bus

Wer zu diesen prächtigen Landschaften sorgenlos und stressfrei reisen möchte, der ist bei Busreisen genau richtig. Ob allein, als Paar oder in einer Gruppe: Jeder folgt dem blauen Band und geht auf Frühlingsfahrt.

Das Reiseangebot ist vielfältig und lädt zum Wandern, Fahrradfahren oder auch auf entspannte Spaziergänge ein. Das umweltfreundlichste Transportmittel, noch vor der Bahn, hat Reisenden viel zu bieten: Komfort, Service, Geselligkeit, interessante Ziele und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Die mannigfaltigen Angebote vieler regionaler Busunternehmen präsentieren hier reichlich Auswahl. Reisen mit dem Reisebus sind nicht nur preislich gesehen sehr attraktiv, sondern bieten auch eine Menge Spaß und in der Regel eine sachkundige Reisebegleitung. Gut ausgestattet mit viel Platz, Klimaanlage, Snacks und WLAN Dabei genießen Busreisegäste Komfort und Service vom Anfang an schon mit der Beratung bei der Buchung.

An Bord bieten moderne Reisebusse eine echte Wohlfühlatmosphäre. Für Beinfreiheit sorgt ein durchschnittlicher Sitzabstand von rund 80 Zentimetern; zur Ablage von Büchern beispielsweise gibt es Klapptische; Klimaanlage und WC gehören ohnehin meist zur Standardausstattung von Reisebussen. Ob Laptop, Smartphone oder Tablet: Während der Chauffeur den Reisebus steuert, surfen seine Gäste mit ihren mobilen Endgeräten auf der Datenautobahn – dank kostenlosem WLAN.

Hat man sein Lunchpaket Zuhause vergessen, muss man auf den oftmals langen Fahrten natürlich nicht verdursten und auch nicht verhungern: Kaffee, Tee und Softdrinks sowie kleinere Snacks können mittlerweile in vielen Bussen erworben werden. In Luxus-Linern gibt es gar warme Speisen in der eigenen Bordküche. Und auch Fernseher und ein Entertainment-Programm gehören eher zur gehobenen Ausstattung.

Südtiroler Frühling: für alle Sinne

Obstbäume, die in voller Blüte stehen, frischer Terlaner Spargel, Frühlingserwachen im Tal, Sonnenskilauf am Berg: Der Südtiroler Frühling ist ein Erlebnis für alle Sinne.

Südtirol ist eine aufsehenerregende und sagenumwobene Landschaft, geprägt vom Kontrast zwischen alpinen Alpenzügen und mediterranen Weinlandschaften, gezeichnet von der einzigartigen Schönheit der Dolomiten, dem UNESCO-Welterbe

Hier entstehen Südtiroler Spezialitäten wie Äpfel, Wein und Speck, die aufgrund des milden Klimas mit über 300 Sonnentagen und der langjährigen Erfahrung der Bauern eine besondere Qualität aufweisen. Südtirol.

Das ist einer der begehrtesten Lebensräume Europas, in dem neben verhafteten Traditionen Sinn für Innovation und Design spürbar ist. Schließlich sind es die Menschen und ihre Kultur, die Südtirol ausmachen: Es ist das Zusammentreffen der italienischen, deutschen und ladinischen Sprache. Es ist die Mischung aus südlicher Gelassenheit und bäuerlichem Traditionsbewusstsein.

Ob im Vinschgau oder in Meran, in Südtirols Süden, im Eisacktal oder in den Dolomiten: Im Frühling hat jede Ferienregion ganz etwas Besonderes zu bieten. Während sich das Skikarussell Dolomiti Superski im März und April noch fleißig weiterdreht, ist in so manch anderem Landesteil bereits der Frühling eingekehrt.

So macht etwa das Frühlingstal bei Eppan seinem Namen alle Ehre und präsentiert mitunter schon im März ein farbenfrohes Blumenmeer und rund um den nahen Kalterer See lädt die Frühlingslandschaft zum Wandern ein. Für Genießer hält das Land zahlreiche Spezialitäten bereit: Im Süden Südtirols gibt es die Terlaner Spargelwochen, im Eisacktal die Eisacktaler Kost und in vielen Genussbauernhöfen in ganz Südtirol wird für besonders authentische Gourmeterlebnisse gesorgt.

Das wohl farbenprächtigste Highlight im Südtiroler Frühling ist die Blütezeit rund um Meran, im Vinschgau und auf dem Apfel-Hochplateau Natz-Schabs. Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen verwandeln sich hier die Obstwiesen in ein weiß-rosa Meer aus duftenden Blüten. Am besten betrachten lässt sich dieses Naturspektakel wandernd auf den Waalwegen oder bei einer ausgedehnten Fahrradtour.

Das Gartendorf Algund mit seinem milden, alpin-mediterranen Klima ist schon im März und April der ideale Ausgangspunkt für herrliche Spaziergänge und Wanderungen in die atemberaubende Bergwelt Südtirols. Zwischen 300 und 3000 Höhenmetern bietet Algund für jeden die richtige Herausforderung. Die Bewegung in reiner, gesunder Bergluft macht nicht nur Spaß und mächtig Appetit – sie stärkt das Immunsystem und beflügelt Körper, Geist und Seele.

Begünstigt durch die geschützte Lage im Meraner Talkessel entfaltet sich im Gartendorf Algund der Frühling überraschend früh. Im März sprießen die Knospen der Mandel- und Kirschbäume und Anfang April zeigen sich die Apfelbäume in ihrem hinreißenden Blütenkleid. Der Algunder Frühling ist die beste Zeit, um gemeinsam zu wandern und die zahllosen Sehenswürdigkeiten Südtirols zu entdecken.

Wer zu diesen prächtigen Landschaften sorgenlos und stressfrei reisen möchte, der ist bei Busreisen genau richtig. Ob allein, als Paar oder in einer Gruppe: Jeder folgt dem blauen Band und geht auf Frühlingsfahrt.

Das Reiseangebot ist vielfältig und lädt zum Wandern, Fahrradfahren oder auch auf entspannte Spaziergänge ein. Das umweltfreundlichste Transportmittel, noch vor der Bahn, hat Reisenden viel zu bieten: Komfort, Service, Geselligkeit, interessante Ziele und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Die mannigfaltigen Angebote vieler regionaler Busunternehmen präsentieren hier reichlich Auswahl. Reisen mit dem Reisebus sind nicht nur preislich gesehen sehr attraktiv, sondern bieten auch eine Menge Spaß und in der Regel eine sachkundige Reisebegleitung. Gut ausgestattet mit viel Platz, Klimaanlage, Snacks und WLAN Dabei genießen Busreisegäste Komfort und Service vom Anfang an schon mit der Beratung bei der Buchung.

An Bord bieten moderne Reisebusse eine echte Wohlfühlatmosphäre. Für Beinfreiheit sorgt ein durchschnittlicher Sitzabstand von rund 80 Zentimetern; zur Ablage von Büchern beispielsweise gibt es Klapptische; Klimaanlage und WC gehören ohnehin meist zur Standardausstattung von Reisebussen. Ob Laptop, Smartphone oder Tablet: Während der Chauffeur den Reisebus steuert, surfen seine Gäste mit ihren mobilen Endgeräten auf der Datenautobahn – dank kostenlosem WLAN.

Hat man sein Lunchpaket Zuhause vergessen, muss man auf den oftmals langen Fahrten natürlich nicht verdursten und auch nicht verhungern: Kaffee, Tee und Softdrinks sowie kleinere Snacks können mittlerweile in vielen Bussen erworben werden. In Luxus-Linern gibt es gar warme Speisen in der eigenen Bordküche. Und auch Fernseher und ein Entertainment-Programm gehören eher zur gehobenen Ausstattung.

Related