KLW – Ihr Werkstatt-Partner für die Region

„Kunde und Werkstatt: Ein gutes Team“

Karosserie- und Lackierzentrum in der Ottostraße 6-16.


Seit 25 Jahren gibt es in Trier die Firma KLW. Die Abkürzung steht für Karosserie, Lackierung, Werbetechnik. Der Schwerpunkt liegt auf der LKW-Werkstatt für Reparatur- und Karosseriearbeiten, Lackierungen und Unfallinstandsetzungen. Aber auch Busse, Baumaschinen, Anhänger und PKW gehören in das Werkstattsegment. Zudem ist KLW Vertragspartner für Renault- und Volvo-Trucks. Wir haben mit den Geschäftsführern Rainer Blau und Kuno Koch gesprochen.

 

Sie feiern mit Ihrer Firma KLW 25-jähriges Bestehen.
Wie hat alles angefangen?

R. Blau: Am 1. Januar 1993 sind wir gestartet und seitdem leiten mein Kollege Kuno Koch und ich als Geschäftsführer das Unternehmen. Damals waren wir noch in der Niederkircher Straße in Zewen und nur zu acht.


Seitdem sind sie stark gewachsen.

R. Blau: Genau. Mittlerweile arbeiten 40 Leute bei uns, darunter fünf Meister. Die meisten Mitarbeiter sind schon sehr lange bei uns, einige sogar seit der Anfangszeit und viele bereits seit ihrer Ausbildung.
Wir sind ein Ausbildungsbetrieb für Fahrzeuglackierer, KFZ-Mechatroniker und Kaufleute für Büromanagement.


An zwei Standorten in der Stadt.

R. Blau: Ja, einer ist in der Ottostraße im PI-Park Euren und der andere in der Monaiser Straße in Zewen. Beide Standorte haben eine Gesamtfläche von circa 20 000 Quadratmetern. Erst dieses Jahr haben wir den Standort Monaise um 400 Quadratmeter Werkstattfläche vergrößert. In der alten Werkstatt wurde es langsam eng.


Was bieten Sie da alles an?

K. Koch: Unser Schwerpunkt liegt auf dem Nutzfahrzeug. Da machen wir alles — von Inspektionen über Reparatur- und Karosseriearbeiten bis hin zu Lackierungen. Wir haben eine der größten Lackierkabinen in der Großregion Trier/Luxemburg, in der nicht nur PKW sondern auch Busse und Baumaschinen Platz finden. Industrielackierungen und Sandstrahlarbeiten sowie die Unfallschadenreparaturen werden in der Ottostraße ebenfalls angeboten. Alle gesetzlich vorgeschriebene Prüfungen wie zum Beispiel Hauptuntersuchungen, Tacho- und Sicherheitsprüfungen sowie  anfallende Reparaturen von Bremsen, Elektrik und Mechanik können zeitnah in der Monaiser Straße durchgeführt werden. Es kommen auch internationale Kunden zu uns, wenn sie durch Trier fahren, um ihr Fahrzeug überprüfen und reparieren zu lassen. Auch viele unserer Nachbarn aus beispielsweise Luxemburg und Frankreich finden regelmäßig den Weg zu uns und werden dann auch in ihrer Landessprache bedient.


Was macht die Arbeit mit Nutzfahrzeugen besonders?

K. Koch: Lastwagen sind heute fahrende Computer. Es gibt einen großen technologischen Fortschritt. Wir schreiben daher Schulungsmaßnahmen groß. Wir investieren da viel. Unser Personal muss beim Umgang mit Messinstrumenten und Testgeräten immer auf dem neusten Stand sein. Ortungssysteme und Alarm­anlagen sind auch zum Standard geworden. Diese Anlagen können ebenfalls von uns überprüft, repariert und gewartet werden.


Was sind Ihre Pläne für die Zukunft ?

K. Koch: Wir wollen unseren Karosserie- und Lackierservice sowie Unfallschadenreparaturen für den PKW-Bereich ausbauen. Auch im Bereich E-Mobilität und Fahrzeugassistenz wollen wir unser Unternehmen voran bringen und uns als zuverlässiger Partner für die Mobilität der Zukunft qualifizieren. Wir bieten unseren Kunden nun seit 25 Jahren gute Qualität durch erfahrene und geschulte Mitarbeiter. Ein guter Service durch ein offenes Ohr für die Anliegen unserer Kunden ist durch den hohen Anspruch, den wir an uns selbst stellen, gewährleistet. Ein gutes Team! Das wollen wir für und mit unseren Kunden auch zukünftig sein. Die Kundenzufriedenheit ist uns sehr wichtig. Seit 2010 nehmen wir jedes Jahr an einer Kundenzufriedenheitsumfrage teil. In diesem Jahr wurden wir zum achten Mal in Folge zur „Werkstatt des Vertrauens“ gewählt.
Hierfür möchten wir unseren treuen Kunden danken und freuen uns darauf, viele neue bei uns begrüßen zu dürfen!

PKW- und Nutzfahrzeug-Service in der Monaiser Straße 9a.

„Wir sind auch Partner für Volvo und Renault-Trucks und bieten für diese einen Pannendienst 24 Stunden, 7 Tage die Woche im Umkreis von 100 Kilometern an.“

Related