175 Jahre Sanitätshaus Fauth

Orthopädie, Rehatechnik, Krankenpflegeartikel - mehr Lebensqualität in jeder Lebenslage

Das Sanitätshaus Fauth zeigt sich zurzeit herbstlich geschmückt.

Einsatz für mehr Lebensqualität und Selbstständigkeit

„Anfertigung von Bruchbändern, Nabelbruchbändern und orthopädischen Maschinen für Verkrümmungen des Rückgrades, Ober- und Unterhosen sowie allen Arten von Glacé- und waschledernen Handschuhen“ – damit warb im Jahr 1843 der Unternehmer Louis Fauth.
Aus Berlin nach Trier gekommen, war er gelernter Handschuhmacher und Bandagist. Natürlich konnten auch die Trierer seine Fertigkeiten gut gebrauchen. Der Grundstein des Sanitätshauses Fauth war gelegt.
Die Beschwerden und Gebrechen, wegen derer sich Kunden an das nahe der Porta gelegene Fachgeschäft wenden, haben sich in knapp 200 Jahren nicht wesentlich geändert. Das Angebot allerdings ist im Laufe der Jahre enorm weiterentwickelt, perfektioniert und spezialisiert worden. Zwar hängen in der Werkstatt von Orthopädie-Mechanikermeister Joachim Engelke – genau wie anno dazumal – zweckmäßig aufgereihte Werkzeuge, auf den Tischen stehen handgefertigte Prothesen. Die elektronischen Geräte allerdings lassen erahnen, welche Fortschritte die Medizin seit mehr als hundert Jahren gemacht hat. So können beispielsweise heute moderne, individuell geschaffene Handprothesen dank „Myo-Elektronik“, die in den Muskeln sogenannte Aktionsströme abtastet, Greifbewegungen machen.


Freundliche und kompetente Beratung

Seit nunmehr 23 Jahren ist Joachim Engelke Inhaber des Sanitätshauses. Im Ladengeschäft, das Ehefrau Martina führt, ist das „klassische“ orthopädische Sortiment wie Kompressionsstrümpfe, auch für lymphatische Versorgungen, sowie Prothesen und Bandagen – nach Wunsch in Maßanfertigung – mehr und mehr erweitert worden.
Im Eingangsbereich fallen vielfältige Gehhilfen sowie ein Elektromobil ins Auge, mit denen auch gehbehinderte Menschen in der Stadt mobil sind und sich ihre Selbstständigkeit erhalten können. Joachim Engelke resümiert: „Wir geben den Menschen ein Stück Lebensqualität zurück.“
So stehen für das Sanitätshaus Fauth die individuellen Bedürfnisse und das Wohlbefinden seiner Kunden im Mittelpunkt. Kompetenz, Fachwissen und freundliche Bedienung werden hier groß geschrieben. Ein erfahrenes Team bietet Lösungen an zu allen Fragen der Rehabilitationstechnik, Inkontinenz und Krankenpflege; letztere auch beim Kunden zu Hause.
Seit 2001 bietet das Sanitätshaus Fauth seine Dienstleistungen auch in seiner Filiale in Bitburg an. In beiden Häusern können sich Kunden gerne jederzeit persönlich beraten lassen.

Die Anfänge des Trierer Fachgeschäfts liegen
bereits 175 Jahre zurück. Damals legte der aus Berlin stammende Handschuhmacher und Bandagist, Louis Fauth, den Grundstein des Sanitätshauses.

Related