Busreisen

Themen- und Eventreisen per Bus liegen voll im Trend

Einzigartige Erlebnisse kompakt zusammengefasst, lassen sich unkompliziert in den Alltag integrieren und bieten eine kleine Auszeit sowohl für Pauschalreisende als auch für Vereine und Organisationen.

Wenn einer eine Reise tut,dann kann er was erleben. Ganz besonders gilt das für Gruppenreisen. Wer nicht ohnehin mit Familie oder Freunden unterwegs ist – aber auch dann, der kann in einer Reisegruppe neue Bekannte finden und gemeinsame Erlebnisse genießen.

Für Gruppenreisende ist der Bus das wichtigste Verkehrsmittel. In einer Umfrage im Auftrag des internationalen Bustouristikverbands RDA nannten die Befragten Spaß, Freude und Vergnügen sowie das Potential Abstand vom Alltag zu finden als Hauptmotive sich für eine Gruppenreise entschieden zu haben. Fast ein Viertel aller Befragten gaben an, in den nächsten drei Jahren per Bus verreisen zu wollen. Überhaupt ist Trend zum Bus als Reisemittel ungebrochen. Sieben Prozent der vielen Fahrten der deutschen „Reiseweltmeister“ entfielen 2017 auf den Bus als Verkehrsmittel. Jeder zehnte Deutsche hat in den vergangenen drei Jahren eine Busreise unternommen.

Kombinierte und aktive Busreisen

Kombinierte Reisen liegen im Trend. Mit den Kombinationen wie Bus & Schiff, Bus & Flug erfüllen die Bustouristiker die Kundenwünsche nach Komfort und Erlebnis gleichermaßen. So bringt etwa der Busunternehmer seine Reisegruppe zu einer Flusskreuzfahrt und begleitet diese dann bei Ausflügen mit dem Bus. Oder nach der schnellen Fluganreise nach Griechenland wartet dort schon der Bus und bringt die Teilnehmer auf einer Rundreise zu den antiken Ausgrabungsstätten.

Neben den kombinierten Reisen gehen viele Veranstalter mit „aktiven“ Reisen (Wandern, Rad und E-Bike, auch in eher außergewöhnlichen Gegenden) auf den verstärkten Wunsch der Kunden nach mehr individuellen Gestaltungsmöglichkeiten ein.

Städte- und Eventreisen finden immer mehr Freunde

Aber auch die Nachfrage nach Musicalreisen ist gleichbleibend gut und wird von vielen Busunternehmern bedient. Das Phantom der Oper, der Tanz der Vampire, Cats oder der König der Löwen – Musicals haben nach wie vor eine treue und stetig wachsende Fangemeinde. Beim Musical sitzt der Zuschauer sozusagen immer in der ersten Reihe und erlebt hautnah mitreißende Melodien, aufwendige Kostüme und Bühnenbilder, aus-geklügelte Choreographien und herausragende Darsteller. Zusätzlich zum Besuch des Musicals wird vielfach ein ganzes Paket angeboten. Also tagsüber Städte wie Köln, Stuttgart, Hamburg oder Fulda entdecken und am Abend geht es zum Musical. Fulda hat sich mit Musicalveranstaltungen im Sommer, wie etwa der Päpstin, zu einem Geheimtipp entwickelt und bietet dazu noch barockes Flair. Musicals können somit als Anker dienen, um auch eine kleinere Stadt oder eine Region bekannter zu machen. In der Regel wird ein Musicalbesuch mit einer zwei- bis viertägigen Reise verbunden. Hinzu kommt, dass Bus- und Gruppentouristiker Musicalreisen mit hochwertigen Hotels noch attraktiver machen.

Klassikreisen finden ebenfalls seit Jahren ein dankbares Publikum und hier boomt natürlich die Elbphilharmonie in Hamburg. Ein Muss für jeden Klassikfreund. Bei diesen hochwertigen und themenspezifischen Reisen ist auch die Betreuung immer wichtiger, eine professionelle Reiseleitung unverzichtbar. Die qualifizierte Führung durch professionelle, souveräne Tourguides während der Fahrt und am Zielort bestimmt in hohem Maße den Erfolg der Reise und das Renommee des Busreiseveranstalters.

Der Reiseleiter - Dein Freund und Helfer

Professionelle Reiseleiter vermitteln erträumte Urlaubserlebnisse. Sie sorgen dafür, dass die Leistungskette vom Einstieg in den modernen Reisebus über die qualifizierte Betreuung und Information unterwegs bis zum Abschließen der Hotelzimmer reibungslos funktioniert. Ein guter Reiseleiter sichert nicht nur die einwandfreie Dienstleistung, sondern sorgt mit Wissen und Witz für erlebnisreiche und unterhaltsame Tage. Er muss ferner das Wohl der Gäste immer im Blick haben. So kann sein Aufgabenspektrum auch einfache Hostessentätigkeit bis hin zum Tourmanagement umfassen oder gar bis zur wissenschaftlichen Studienreiseleitung reichen.

Wie jetzt schon zu erkennen ist, ist auch 2018 der Deutschlandurlaub weiterhin stark gefragt. Bei den nationalen Zielen deutscher Busurlaubsreisen geben sich regelmäßig Mecklenburg-Vorpommern und Bayern den Staffelstab in die Hand, gefolgt von Baden-Württemberg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Bei den internationalen Zielen der deutschen Busurlauber liegt Italien vor Österreich und Polen, Spanien und Frankreich.

vorheriger Artikel

Rundum schön

nächster Artikel

Ausgehen & Geniessen

Related