50 Jahre professionelles Handwerk und Beratung

Seit fünf Jahrzehnten bietet Maler-Endres.de als Meisterfachbetrieb seinen Kunden professionelles Handwerk an. Vom Malen, Lackieren, Tapezieren, Schimmelsanierung bis hin zu außergewöhnlichen Gestaltungstechniken und vielem mehr für den Privat- ebenso wie für den Objektbereich.

Tradition und Zukunft lassen sich miteinander verbinden, wie das Handwerksunternehmen Maler-Endres.de beweist. In diesem Monat feiert der Betrieb sein 50-jähriges Bestehen.

Moderne Technik wiederum findet sich in der Halle am Keitelsberg 24 im Gewerbegebiet Sirzenich. Mit Gerätschaften wie einer computergesteuerten Mischanlage, die vor Ort mühelos alle möglichen Farb- und Lackvariationen zusammenstellt, und eigenem Gerüstbau ist man für Aufträge jeder Art gerüstet.

Hinter dem Erfolg steht eine Familiengeschichte

Alfons Endres gründete am 1. März 1968 sein Malergeschäft am Klemensplatz in Newel.

Die Begeisterung für das Handwerk färbte buchstäblich auf seine Söhne Dirk und Marko ab. „Schon als Kind habe ich dem Vater bei der Arbeit über die Schulter geschaut. Das war von Anfang an klar, dass ich da einsteige“, erinnert sich Marko Endres. So zog es ihn zur Ausbildung in den väterlichen Betrieb. Auch nach der Meisterprüfung im Jahr 1993 setzte er seine Arbeit dort fort. Auch Bruder Dirk wird am 1. August 2018 sein 30. Jahr im Betrieb feiern.

Maler-Endres.de neues Domizil in Sirzenich

Gemeinsam übernahmen die Beiden dann ab 2005 vom Vater das Unternehmen. Und auch die nächste Generation steht schon in den Startlöchern: Marko Endres Sohn Lukas hat bereits erfolgreich die Gesellenprüfung absolviert. Seit 2005 heißt die Firma Maler-Endres.de – als Verweis auf die Internetseite.

Die Adresse hat sich Ende 2012 geändert.

Weil die alten Geschäftsräume in Newel zu klein wurden, entschloss man sich zum Umzug ins Gewerbegebiet Sirzenich.

Hier dominieren die hochwertigen und langlebigen Farben

Direkt an den Büro- und Ausstellungsraum schließt sich dort eine 1000 Quadratmeter große Halle an, die reichlich Platz für Arbeitsgerät bietet. Bei einem Malerbetrieb dominieren hier natürlich die Farben.

50 Jahre professionelles Handwerk und Beratung

Seit fünf Jahrzehnten bietet Maler-Endres.de als Meisterfachbetrieb seinen Kunden professionelles Handwerk an. Vom Malen, Lackieren, Tapezieren, Schimmelsanierung bis hin zu außergewöhnlichen Gestaltungstechniken und vielem mehr für den Privat- ebenso wie für den Objektbereich.

Tradition und Zukunft lassen sich miteinander verbinden, wie das Handwerksunternehmen Maler-Endres.de beweist. In diesem Monat feiert der Betrieb sein 50-jähriges Bestehen.

Moderne Technik wiederum findet sich in der Halle am Keitelsberg 24 im Gewerbegebiet Sirzenich. Mit Gerätschaften wie einer computergesteuerten Mischanlage, die vor Ort mühelos alle möglichen Farb- und Lackvariationen zusammenstellt, und eigenem Gerüstbau ist man für Aufträge jeder Art gerüstet.

Hinter dem Erfolg steht eine Familiengeschichte

Alfons Endres gründete am 1. März 1968 sein Malergeschäft am Klemensplatz in Newel.

Die Begeisterung für das Handwerk färbte buchstäblich auf seine Söhne Dirk und Marko ab. „Schon als Kind habe ich dem Vater bei der Arbeit über die Schulter geschaut. Das war von Anfang an klar, dass ich da einsteige“, erinnert sich Marko Endres. So zog es ihn zur Ausbildung in den väterlichen Betrieb. Auch nach der Meisterprüfung im Jahr 1993 setzte er seine Arbeit dort fort. Auch Bruder Dirk wird am 1. August 2018 sein 30. Jahr im Betrieb feiern.

Maler-Endres.de neues Domizil in Sirzenich

Gemeinsam übernahmen die Beiden dann ab 2005 vom Vater das Unternehmen. Und auch die nächste Generation steht schon in den Startlöchern: Marko Endres Sohn Lukas hat bereits erfolgreich die Gesellenprüfung absolviert. Seit 2005 heißt die Firma Maler-Endres.de – als Verweis auf die Internetseite.

Die Adresse hat sich Ende 2012 geändert.

Weil die alten Geschäftsräume in Newel zu klein wurden, entschloss man sich zum Umzug ins Gewerbegebiet Sirzenich.

Hier dominieren die hochwertigen und langlebigen Farben

Direkt an den Büro- und Ausstellungsraum schließt sich dort eine 1000 Quadratmeter große Halle an, die reichlich Platz für Arbeitsgerät bietet. Bei einem Malerbetrieb dominieren hier natürlich die Farben.

Maler-Endres.de feiert 50-jähriges Jubiläum – für alle Aufträge gerüstet

50 Jahre professionelles Handwerk und Beratung

Seit fünf Jahrzehnten bietet Maler-Endres.de als Meisterfachbetrieb seinen Kunden professionelles Handwerk an. Vom Malen, Lackieren, Tapezieren, Schimmelsanierung bis hin zu außergewöhnlichen Gestaltungstechniken und vielem mehr für den Privat- ebenso wie für den Objektbereich.

Tradition und Zukunft lassen sich miteinander verbinden, wie das Handwerksunternehmen Maler-Endres.de beweist. In diesem Monat feiert der Betrieb sein 50-jähriges Bestehen.

Moderne Technik wiederum findet sich in der Halle am Keitelsberg 24 im Gewerbegebiet Sirzenich. Mit Gerätschaften wie einer computergesteuerten Mischanlage, die vor Ort mühelos alle möglichen Farb- und Lackvariationen zusammenstellt, und eigenem Gerüstbau ist man für Aufträge jeder Art gerüstet.

Hinter dem Erfolg steht eine Familiengeschichte

Alfons Endres gründete am 1. März 1968 sein Malergeschäft am Klemensplatz in Newel.

Die Begeisterung für das Handwerk färbte buchstäblich auf seine Söhne Dirk und Marko ab. „Schon als Kind habe ich dem Vater bei der Arbeit über die Schulter geschaut. Das war von Anfang an klar, dass ich da einsteige“, erinnert sich Marko Endres. So zog es ihn zur Ausbildung in den väterlichen Betrieb. Auch nach der Meisterprüfung im Jahr 1993 setzte er seine Arbeit dort fort. Auch Bruder Dirk wird am 1. August 2018 sein 30. Jahr im Betrieb feiern.

Maler-Endres.de neues Domizil in Sirzenich

Gemeinsam übernahmen die Beiden dann ab 2005 vom Vater das Unternehmen. Und auch die nächste Generation steht schon in den Startlöchern: Marko Endres Sohn Lukas hat bereits erfolgreich die Gesellenprüfung absolviert. Seit 2005 heißt die Firma Maler-Endres.de – als Verweis auf die Internetseite.

Die Adresse hat sich Ende 2012 geändert.

Weil die alten Geschäftsräume in Newel zu klein wurden, entschloss man sich zum Umzug ins Gewerbegebiet Sirzenich.

Hier dominieren die hochwertigen und langlebigen Farben

Direkt an den Büro- und Ausstellungsraum schließt sich dort eine 1000 Quadratmeter große Halle an, die reichlich Platz für Arbeitsgerät bietet. Bei einem Malerbetrieb dominieren hier natürlich die Farben.

Related