IFA Immobilien Schillingen – Baumaßnahme-Karl-Carstens-Straße-Trier Tarforst

Am Beispiel einer Wohnung von circa 59 Quadratmetern bedeutet dies konkret ein Baudarlehen von circa 60 000 Euro sowie einen Tilgungszuschuss von circa 10 000 Euro. Dabei beliefen sich die Mieteinnahmen trotzdem noch auf 7 Euro/Quadratmeter in der Anfangsphase.

Man sieht, dass auch die Investition in den sozialen Wohnungsbau durchaus für Kapitalanleger interessant sein kann. Als besondere Ausstattungsmerkmale wären hier zu nennen: architektonisch ansprechende Fassadengestaltung mit farbigen Fensterprofilen und darauf abgestimmten Geländerkonstruktionen, Fußbodenheizung, Passivhaus-Standard, barrierearme Planung, helle und großzügige Grundrisse, hochwertige Parkett- und Fliesenbeläge, große Fenster, elektrische Rollladen, Aufzug, Terrassen und Balkone, sowie eine Tiefgarage.

Hochwertige Immobilien mit Zukunft – seit 25 Jahren

Auf hochwertige Immobilien an zukunftsorientierten Standorten ist die IFA spezialisiert. Die IFA hat ihren Sitz in Schillingen und ist vor allem im Raum Trier, im nördlichen Saarland, Luxemburg, in Koblenz und Neuwied tätig. Die von Diplom-Ingenieur Wolfgang Schäfer im Juni 1993 gegründete und geführte Unternehmensgruppe wird unterstützt durch seine Tochter, die Architektin Daniela Schäfer-Anell, sowie ein qualifiziertes, motiviertes Mitarbeiterteam. Die IFA-Gruppe hat sich als Anbieter von Immobilien, Projektentwicklungen und Planungen einen guten Namen in der Region gemacht und kann auf eine lange, eindrucksvolle Referenzliste verweisen. Die Palette reicht dabei von Mehrfamilienhäusern über barrierefreie Wohnanlagen, Seniorenresidenzen, Hotels, Kindergärten, Geschäftshäuser und Fachmärkten bis zu denkmalgeschützten Sanierungsobjekten.

Als regionaler Bauträger setzt sie auf ansprechende Architektur und tadellose Bauqualität, wobei Termintreue, Kundenfreundlichkeit und der Einsatz eines festen Stammes von qualifizierten Handwerksunternehmen und Geschäftspartnern die Basis für das erfolgreiche Wirken der IFA ist. Diese Unternehmensphilosophie spiegelt sich auch in ihrem Slogan wieder: „… denn bauen ist Zukunft“.

Weitere aktuelle Projekte...

befinden sich in Trier, „Paulinstraße/Maarstrasse“ (Neubau von 46 Wohnungen und Gewerbefläche), Trier, „Paulinstraße 10+12“ (Neubau von 40 Eigentumswohnungen und einer Gewerbefläche), in Trier-Zewen, „Kettenstraße“ (2 Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 9 Wohnungen), in Konz, „Im Weerberg“ (5 Eigentumswohnungen), in Perl, „Apacher Straße“ (Mehrfamilienwohnhaus mit 10 Eigentumswohnungen), in Neunkirchen/Saar (Seniorenresidenz Bahnhofstrasse mit 99 Pflegeplätzen und 50 altengerechten Wohnungen), in Neunkirchen „Bliespromenade“ (Wohn- und Geschäftshaus mit 26 Wohnungen und 3 Etagen Gewerbe), Koblenz, „Trierer Straße“ (Wohnanlage mit insgesamt 21 Einheiten), Koblenz, „Frankenstraße“ (21 Neubauwohnungen sowie 35 Studentenappartements), Koblenz, „Andernacherstraße“ (Wohnanlage mit insgesamt 22 Einheiten und 5 Gewerbeeinheiten), Koblenz (Seniorenresidenz Maria Hilf mit 120 Pflegeappartments und 38 altengerechten Wohnungen sowie 18 Kurzzeit-Pflegeplätzen), und Neuwied, „Mittelstraße“ (Umbau und Erweiterung des ehemaligen C&A Gebäudes zum Wohn- und Geschäftshaus mit 40 Eigentumswohnungen), Kaiserslautern (Neubau eines Hotels mit 140 Zimmern und Restaurant), Merzig (Neubau eines Hotels mit 85 Zimmern).

Aktuellste Projektentwicklung ist der Zukauf des Penta-Hotels in Trier, welches ab 1.Februar 2018 als Best Western mit 127 Zimmern und Tagungsbereich weitergeführt wird.

Alle aktuellen Objekte sind auf www.ifa-immobilien.de zu finden.

Wohnen im „Passiv-Haus“

Die Arbeiten an den beiden 8-Familienhäusern, einem Projekt der IFA Gesellschaft für Immobilien mbH & Co. KG mit Sitz in Schillingen, sind größtenteils abgeschlossen.

In ansprechender und zeitgenössischer Architektur präsentieren sich die beiden 8-Familienhäuser in Triers Höhenstadtteil Tarforst. Das ruhig gelegene, sonnige und stadtnahe Grundstück besticht durch gute Verkehrsanbindung und schnelle Erreichbarkeit der Einrichtungen des täglichen Bedarfs.

Die moderne Architektur mit großen Fenstern, Balkonen und ansprechend gestalteten, hellen Grundrissen bietet den Bewohnern eine hohe Lebensqualität.

Die Anlage beherbergt Wohnungen in Größen zwischen 60 Quadratmeter und 200 Quadratmeter sowie eine Anzahl von Tiefgaragenstellplätzen. Alle Wohnungen sind bereits verkauft. Die IFA hat auch bei diesem Objekt ihren Teil zur Schaffung sozialen Wohnraums beigetragen.

Mit der Förderung der ISB aus dem sozialen Wohnraumprogramm, konnten fünf geförderte Wohnungen entstehen.

Related