Die neuesten Gartentrends gibt es am verkaufsoffenen Sonntag bei Leyendecker HolzLand

Am Sonntag, 2. April, zieht es die Fans des Outdoor-Living zum Frühlingsfest bei Leyendecker HolzLand. Denn dann eröffnet das Trierer Familienunternehmen seine neue Gartenausstellung mit trendigen Möbeln, innovativen Terrassenböden, stylishem Sicht- und Sonnenschutz und mehr. Für alle, die gerne die frische Luft genießen, ist die neugestaltete Gartenausstellung von Leyendecker HolzLand Inspirationsquelle für niveauvolles Leben im Grünen. Der perfekte Auftakt dafür ist das Frühlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag von 13 bis 18 Uhr. Mit spannender Action, Mitmachspielen und frischen Burgern und Kaffee wird das Fest zum Familienausflug für kleine und große Gartenfans: Stelzenläufer und Zirkus-Workshop versprühen Manegen-Charme, der Kletterwürfel ist eine Herausforderung für die Geschicklichkeit, kreativ wird es beim Schnitz-Workshop mit Akom La Engel und für einen kindgerechten Adrenalinkick sorgt der Segway-Parcours.

Holz versprüht auch draußen seinen ganz eigenen Wohlfühlfaktor: Terrassendielen garantieren ein tolles Barfuß-Gefühl, außerdem integriert sich Holz optimal in die Natürlichkeit der Umgebung. Die Fachberater des Trierer Familienunternehmens beraten die Kunden umfassend zu den unzähligen Varianten im Leyendecker HolzLand: Terrassendielen von heimischen Hölzern wie Douglasie, Lärche oder Robinie, aber auch widerstandsfähiges Hartholz wie Ipé, Cumaru, Bangkirai oder auch Bambus.

Wer es zudem noch pflegeleicht mag und eine größere Farbauswahl schätzt, kann auf WPC-Produkte wie megawood® oder die erweiterte Vielfalt der keramischen Terrassen-Fliesen in Holzoptik zurückgreifen. Sie vereinen die warmen Farbtöne und Maserungen von natürlichem Holz mit den technisch guten Eigenschaften der Fliese. Im Format 120 x 40 bis 90 x 90 Zentimeter und aus hochwertigem Feinsteinzeug hergestellt, entfaltet jedes Design für sich eine besondere Wirkung. Die robusten Bodenfliesen gewährleisten eine lange Lebensdauer und sind frost- und salzbeständig. Zudem überzeugt die große Auswahl von Gartenmöbeln, Spielgeräten und Gartengestaltungselementen – auch durch die große Markenvielfalt.

Ein Besuch in der Leyendecker Ausstellungswelt lässt Kunden von dem Know-how der Fachberater profitieren, die für jeden das Produkt finden, das zu ihm passt.

. mehr

Derbyzeit! – Eintracht gegen Saarbrücken in der Pflicht

„Wir müssen das Spiel gegen Saarbrücken gewinnen. Da gibt es kein Wenn und Aber!“, formulierte Eintracht-Coach Oscar Corrochano nach der bitteren 2:3-Niederlage in Walldorf am vergangenen Wochenende das klare Ziel fürs anstehende Derby. In der Tat ist die Luft für den SVE im Abstiegskampf nach drei sieglosen Spielen wieder dünner geworden, nur ein Sieg gegen den Erzrivalen aus dem Saarland.

Ähnliches gilt auch für die Gäste aus Saarbrücken – nur mit drei Punkten im Gepäck könnten die Blau-Schwarzen im Kampf um den Aufstieg in Liga 3 noch ein Wörtchen mitreden. Die sportliche Brisanz vor dem Traditionsderby ist hoch. Besondere Unterstützung bekommt Eintracht Trier deshalb von der Stadt: Oberbürgermeister Wolfram Leibe hat angekündigt, den SVE im Moselstadion anzufeuern. Wenn Trier und der FCS aufeinandertreffen, dann ist das auch das Duell der beiden Top-Torjäger in der Regionalliga Südwest. Saarbrückens Patrick Schmidt führt die Torschützenliste mit aktuell 20 Treffern an, dicht gefolgt von Eintracht-Stürmer Muhamed Alawie, der bereits 19 Tore erzielen konnte.

Alawie wird im direkten Duell sicher alles daran setzen, den Konkurrenten von der Saar zumindest einzuholen.

Besondere Einlassbedingungen

Aufgrund der Auflagen, die Eintracht Trier wegen des Sportgerichtsurteils der Regionalliga zu erfüllen hat, gelten für das Spiel zwischen dem SVE und dem 1. FC Saarbrücken besondere Einlassbedingungen. So wird der Seiteneingang gegenüber der Trainingsplätze ausschließlich für Dauerkartenbesitzer geöffnet sein. Alle Dauerkarteninhaber, inklusive der Sponsoren, nutzen bitte diesen Eingang. Den Fans von Eintracht Trier wird empfohlen, sich bereits im Vorverkauf mit Eintrittskarten zu versorgen, um lange Wartezeiten am Spieltag zu vermeiden. Auch für Dauerkartenbesitzer gibt es auf der Geschäftsstelle sogenannte „Einlasskarten“, die ihnen den Eintritt am Spieltag beschleunigen

Weitere Infos finden Sie unter www.eintracht-trier.com

Das Portrait: Josef Cinar

Trikot-Nummer: 5

Position: Abwehr

Nationalität: deutsch

Geburtsdatum: 22. Januar 1984

Größe: 193 cm

Gewicht: 91 kg

Spitzname: Jupp

Geburtsort: Bremen

Familienstand: verheiratet

Hobbys: Familie, Freunde

Lieblingsessen: italienischen Küche/Steak

An Trier gefällt mir am besten: Moselstadion

Lieblingsfilm: Gladiator

Lieblingsreiseziel: Italien

Wünsche für die Zukunft: Gesundheit, Friede, Nicht-Abstieg

Nach meiner Fußballer-Laufbahn möchte ich: dem Fußball verbunden bleiben

. mehr