Der Osburger Tennisclub wird 30 Jahre alt

16. und 17. Juli am Samstag, 16. Juli, von 17 bis 19 Uhr beim Jugend- und Kinderturnier Telekom Cup Osburg Sonntag, 17. Juli, ab 14 Uhr Siegerehrung gegen 18.30 Uhr


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /usr/www/users/sondey/2018/sonderthemen.volksfreund.de/site/wp-content/themes/magzilla-child/functions.php on line 137
Am Wochenende vom 16. und 17. Juli feiert der Osburger Tennisclub (OTC) sein 30-jähriges Bestehen mit einem großen Jubiläumsfest. Neben verschiedenen Turnieren findet das Fest für jedermann am Samstag um 19 Uhr im Clubhaus in Osburg statt. Nach Sektempfang, Siegerehrung des Kinder- und Jugendturniers und der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden Norbert Schmidt werden verdiente Mitglieder des OTC geehrt. Im Anschluss wird Jörg Hoffmann für musikalische Unterhaltung sorgen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Der OTC heute

Trotz der recht jungen Geschichte des Osburger Tennisclubs hat der Verein – 1986 in der „Steffi Graf- und Boris Becker-Boomphase“ gegründet – Höhen und Tiefen erlebt. Doch die Verantwortlichen können vor allem auch mit der jüngsten Entwicklung mehr als zufrieden sein: Der OTC wurde für seine erfolgreiche Mitgliederwerbung in den vergangenen beiden Jahren vom Tennisverband Rheinland ausgezeichnet, hat sich doch die Mitgliederzahl seit 2012 mehr als verdoppelt, von knapp 100 auf etwa 220 Mitglieder. Damit gehört der OTC im Tennisverband Rheinland, dem knapp 400 Tennisvereine angeschlossen sind, zu den 30 größten Clubs.

Besonders erfreulich ist die Entwicklung im Jugend- und Kinderbereich Zurzeit nehmen knapp 50 Kinder am Tennistraining teil. Erstmals in der Geschichte des OTC wurde dieses Jahr auch eine Mainzelmännchen-Mannschaft gemeldet, in der sich fünf- bis neunjährige Mädchen und Jungen mit anderen Mannschaften der Region messen. Von dem Können ihrer Kinder werden sich die Eltern vor dem Jubiläumsfest am Samstag, 16. Juli, von 17 bis 19 Uhr beim Jugend- und Kinderturnier überzeugen können.

Einen großen Anteil gerade an der Entwicklung im Kinder- und Jugendbereich hat Frank Mehlich, der seit 2014 beim OTC als Vereinstrainer hauptverantwortlich für das Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Training ist. Ab dem nächsten Schuljahr wird die Kooperation mit der Grundschule vertieft und im Rahmen der neuen Ganztagsschule auch eine Tennis-AG angeboten. Eine Bereicherung ist auch die vor drei Jahren gegründete Abteilung Badminton.

Als weiteres Aushängeschild hat sich der unter der Schirmherrschaft von Landrat Günther Schartz stattfindende Telekom Cup Osburg etabliert. Am Sonntag, 17. Juli, ab 14 Uhr finden die Finals in den Konkurrenzen Herren und Herren 40 statt, die Siegerehrung übernimmt gegen 18.30 Uhr Arnold Schmitt (MdL).

Ein Blick zurück

Die Gründungsversammlung des Osburger Tennisclubs fand 1986 statt, drei Monate nach Boris Beckers zweitem Wimbledonsieg. Zum ersten Vorsitzenden wurde Helmut Winkel gewählt, der ein tatkräftiges Team um sich scharte. Darunter auch Werner Neufing, der später den Verein 15 Jahre lang führen sollte. Zwei Jahre später wurden die Plätze im Rahmen eines großen Gründungsfestes eingeweiht. Die ersten Bälle konnten am 30. Juli 1988 gespielt werden.

Der OTC wuchs und gedieh schnell und intensiv auf etwa 200 Mitglieder im Jahr 1993, sodass den zunächst zwei angelegten Tennisplätzen das Clubhaus und wenige Jahre später ein dritter Platz folgten. Eine Bildershow im Clubhaus erinnert an die aufregende Gründerzeit.

Als verlässlicher Freund und Partner des Vereins hat sich bei Aufbau und Etablierung über all die Jahre die Gemeinde Osburg erwiesen, nicht nur im Rahmen finanzieller Unterstützung. Dies hat sich gelohnt, wie die aktuelle Mitgliederentwicklung zeigt. Der Osburger Tennisclub stellt sich als attraktive Alternative und Ergänzung zu den anderen Sportangeboten in der Region für Jung und Alt dar.

vorheriger Artikel

Andreas-Kirmes in Longkamp

nächster Artikel

Ausgehen & Genießen

Related