Aktive Freizeitgestaltung

Lichtmomente sammeln!

04.10.2018

Langsam wird es Herbst! Und so schön der Sommer auch war, wir sollten uns schon mal auf die Jahreszeit vorbereiten, in der nicht mehr ganz so oft die Sonne scheint. Zwischen Oktober und Februar scheint sie selten und es ist bekannt, dass Vitamin-D-Mangel zu Müdigkeit, Heißhunger und Nervosität führt. Hier gilt es folglich jeden Sonnenmoment einzufangen.
Sei es in der Mittagspause bei einem kleinen Spaziergang, beim Joggen oder einem heißen Getränk auf der Terrasse. Dabei reicht es schon, wenn Hände und Gesicht Sonnenstrahlen aufnehmen.


Kopf auf Freude trimmen

Auch das Gemüt kann unter dem Winterblues leiden. In der kalten Jahreszeit geraten viele unbewusst in eine depressive Stimmung. Wer nämlich Herbst und Winter mit dem Sommer vergleicht und sich sagt „Es ist so dunkel draußen, das deprimiert“ oder „Ich würde jetzt lieber am Strand liegen“, schafft ein negatives Mentalbild. Statt ständig Vergleiche zu Dingen zu ziehen, die diese Jahreszeiten nicht bieten, helfen imaginäre Bilder mit schönen möglichen Dingen dabei, die Stimmung und auch die Motivation zu verbessern. Zum Beispiel: „Ich schaue morgen den Sonnenaufgang in der nebelbedeckten Landschaft an.“ Oder: „Wenn ich aus der Kälte komme, gönne ich mir ein heißes Bad.“ Oder: „Im bunten Herbstwald spazieren gehen, darauf freue ich mich jetzt ganz besonders.“


Am Wochenende den Goldenen Oktober genießen

Oder wie wäre es mit einem ausgedehnten Ausflug am Wochenende? Wild- und Freizeitparks der Region locken mit vielen besonderen Aktionen für die Freizeitgestaltung mit der ganzen Familie. Und auch der Gang in die Sauna macht bei nasskalten Tagen besonders viel Spaß und beugt zudem Erkältungskrankheiten vor.
Es gibt so viele Dinge, die in der dunklen Jahreszeit Freude bereiten, da sollte der Herbst- beziehungsweise der Winterblues keine Chance bekommen!