Wincheringen am 9. September: „Fest der Nationen“ reißt Mauern ein

Am Sonntag, 9. September wird in Wincheringen mit buntem Programm gefeiert

06.09.2018

Liebe Wincheringer, liebe Nachbarn,

wie glücklich wir sind, hier zu leben! – in Wincheringen, an der Mosel, nahe an Luxemburg und Frankreich, im Herzen Europas. Aber was ist in Europa los? Was geschieht gerade in der Welt?

33 Jahre ist es her, dass Belgien, Deutschland, Frankreich, Luxemburg und die Niederlande vereinbarten, die Binnengrenzen zu öffnen. Keine Personenkontrollen wurden mehr durchgeführt, plötzlich waren „grenzenlose“ Freundschaft und Liebe möglich, ein großes Miteinander erfüllte fast einen ganzen Kontinent.

Heute bestimmen Abschottung, Isolation und Egoismen die Medien. Große Teile der Bevölkerungen nehmen diese Nachrichten hin und bilden sich so ihre Meinungen. Toleranz nimmt ab, Ignoranz und Missachtung nehmen zu. Das „Schengener Abkommen“ scheint sprichwörtlich an seinen Grenzen.

Diesen Tendenzen müssen wir entgegenwirken! Wir wollen Zusammenarbeit, Miteinander, Gemeinsamkeiten, Zusammenleben. Unser „Fest der Nationen“ reißt Mauern ein. Menschen vieler Nationalitäten feiern zusammen, essen und trinken gemeinsam, was beim Anderen typisch ist. Tür an  an Tür leben, Freunde werden und hier Heimat finden – wie glücklich wir sind, hier zu leben!

Danke sagen wir allen, die aktiv an diesem Fest teilnehmen, allen Helfern hinter den Kulissen, unseren Mitgliedern, den Anliegern von Grööt und Büer, unserer Gemeindeverwaltung, Ehrengästen und Sponsoren. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch und auf ein rauschendes Fest der Nationen 2018.

Ihr
Karl Donkel
Vorsitzender der Initiative fĂĽr Heimat und Kultur Wincheringen e.V

Programm

06.09.2018

11 Uhr die Spielstraße öffnet
Kinder können mit dem Spielmobil des Verbandsgemeindejugendrings Saarburg den ganzen Tag spielen.

11 Uhr Malen im Atelier
Kinder malen den ganzen Tag Bilder im Atelier Martha Pinnel. Die Gemälde werden dort zugunsten der Villa Kunterbunt verkauft

11.30 Uhr FrĂĽhschoppenkonzert
Die Moselland-Kapelle Wincheringen unterhält zum Frühschoppen unter der Leitung von Dirigent Klaus-Thomas Massem

13 Uhr Männerchor Wincheringen-Nittel singt unter der Leitung von Alfred Feltes

14 Uhr Die neue Generation „Der etwas andere Chor“
– präsentiert von Egon Altenhofen

16 Uhr T(r)ierisch Böhmisch
Egerländer Blasmusik, Polkas, Walzer und Märsche, solistische Einlagen und moderne Rhythmen

16 Uhr Empfang der Ehrengäste

18.30 Uhr Soundzalad
FĂĽnf junge Leute aus Serrig bieten eine bunte Mischung handgemachter Musik und garantieren fĂĽr eine unterhaltsame Show voller Energie

21.30 Uhr „last order, please“
An 12 Ständen und in der Weinstube werden kulinarische und landestypische Spezialitäten aus: Belgien, Deutschland, England, Italien, Kanada, Kenia, Luxemburg, Polen, Schottland, Schweden und Spanien angeboten.