HEUTE ZU BESUCH IN WENIGERATH

Wenigerath lockt Besucher aus aller Welt

06.04.2018

Um die 300 Menschen leben im Morbacher Ortsbezirk Wenigerath. Und einige von ihnen arbeiten auch dort. Das Dorf z├Ąhlt zwar zu den kleineren Orten der Einheitsgemeinde. Doch es sind diverse Dienstleister und teils weithin bekannte Betriebe ans├Ąssig. In den vergangenen Jahren wurde rege in die Infrastruktur investiert, wovon auch die noch relativ junge Visitenkarte, die Br├╝cke ├╝ber die Bundesstra├če, zeugt. Ebenso pr├Ąsentieren sich aber auch die Ortsdurchfahrt, Seitenstra├čen und die neu erschlossenen Baugebiete in einem positiven Licht. Die gro├čen Feste in Wenigerath steigen im Herbst. Vom 1. bis 3. September, feiern B├╝rger und G├Ąste in diesem Jahr das beliebte Dorffest des Heimatvereins. Hei├č begehrt sind dann vor allem die noch von Hand gemachten gef├╝llten Kl├Â├če. Vom 12. bis 15. Oktober wird dann die Kirmes gefeiert. Wenigerath ist weit ├╝ber die Region hinaus bekannt. Genauer die ÔÇ×Energielandschaft MorbachÔÇť, die sich ├╝ber Fl├Ąchen des Ortes und von Rapperath erstreckt. Mithilfe von Wind, Sonne und Biomasse erzeugen dort Anlagen Strom und W├Ąrme. Gemeinsam produzieren sie etwa dreimal so viel regenerative Energie wie alle Privathaushalte in Morbach verbrauchen. Und das auf einem Gel├Ąnde, das bis 1995 als gr├Â├čtes Munitionsdepot der US-Luftwaffe in Zentraleuropa diente. Etwa 50 000 Menschen, Experten wie Politiker aus 115 L├Ąndern aller Kontinente der Welt, schauten sich bereits in der Energielandschaft um.