sonderthemen

AKTUELLE BUSREISEN

Auf kulinarischen Reisen Europa entdecken

11.10.2017

Wer reist, will meist Neues entdecken: neue Länder, neue Sitten, neue Sehenswürdigkeiten – oder neue Geschmacksrichtungen. Mittlerweile geht nämlich nicht mehr nur die Liebe durch den Magen, sondern auch das Reisen. Kulinarische Gourmet-Trips werden immer beliebter.

Vom Wochenendtrip über mehrwöchige Rundreisen – Gourmetliebhaber kommen vielerorts auf ihre Kosten. Das Motto sogenannter kulinarischen Reisen lautet „Genuss für alle Sinne“. Und die Reiseziele innerhalb Europa sind bequem mit dem Bus erreichbar. Wer nur wenige Tage Zeit hat und die innerdeutschen Grenzen nicht verlassen möchte, findet auch hierzulande allerhand Schmackhaftes. Die Region Franken beispielsweise gilt als Wein- und Gourmetregion schlechthin und wartet gleichermaßen mit glanzvollen Schlössern, auserlesenen Speisen und feinem Frankenwein auf. Eine Sonderstellung hat auch Südbaden: In der bekannten Weinregion hat sich eine exzellente, regionale Küche entwickelt. Ein weiteres deutsches Ziel einer Gourmetreise ist zweifellos Baiersbronn (Nordschwarzwald): Die Gemeinde mit insgesamt sieben Michelin-Sternen gilt als kulinarisches Herz Deutschlands.

Ab in den Süden!

Italien ist seit vielen Jahren ein beliebtes Reiseziel, denn dort hat Genuss stets Saison. Allerdings haben zwei Regionen einen besonderen Ruf: die Emilia Romagna und das Piemont. Die Emilia Romagna gilt als die Wiege der italienischen Küche, da hier zahlreiche Rezepte entwickelt wurden, etwa die Lasagne. Von hier kommt der bekannte Hartkäse Parmigiano, auch der luftgetrocknete Parmaschinken stammt von hier. Das Piemont dagegen glänzt in erster Linie durch seine ausgezeichneten Weine: Barolo, Barbera oder Dolcetto.

Frankreich – Mekka für Gourmets

Wer in Frankreich in Sachen Gourmet reist, der kommt an Paris nicht vorbei. Die Dichte an exzellenten Restaurants ist außergewöhnlich hoch, schon aus Prestige-Gründen. Allerdings hat das natürlich auch seinen Preis.

Viva España!

In Spanien hat das Baskenland einen besonderen Status in Sachen Gourmet: Im Gegensatz zur spanischen Küche generell, die eher als schwer gilt, kocht man im Baskenland eher fein. Mit Gewürzen ist man sehr zurückhaltend. Fisch und Meeresfrüchte stehen im Vordergrund, aber es gibt auch gebratenes Fleisch. Das zweite große Gourmetzentrum des Landes ist Barcelona. Hier findet sich eine typische Mittelmeerküche, deren Reichtum durch Wurstspezialitäten, Pilz- und Reisgerichte sowie natürlich Fischvielfalt glänzt. Egal, für welche Region und Küche man sich letztendlich entscheidet: Wichtig ist, dass man dabei auch Land und Leute kennenlernt – am besten etwas abseits der Touristenpfade. So wird jede Gourmet-Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis, von dem man noch viele Jahre zehren kann – Biss für Biss.