sonderthemen

JUGEND VOR DER BERUFSWAHL

Beratung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz

Wo geht's lang? Für viele Schüler ist die Berufswahl eine sehr schwierige Entscheidung.
23.09.2017

Das neue Ausbildungsjahr hat zwar erst im August begonnen, doch richtet sich der Blick schon auf 2018. Denn die Berufsberater der Agentur für Arbeit empfehlen, ein Jahr vor Ausbildungsbeginn mit den Bewerbungen zu beginnen.

Mit Beginn des letzten Schuljahrs stehen viele Schülerinnen und Schüler vor wegweisenden Entscheidungen: Welcher Weg ist für mich der richtige? Eine Berufsausbildung? Ein Studium? Der Besuch einer weiterführenden Schule? Klar ist: Ein Jahr vor Ausbildungsstart beginnt in vielen Unternehmen der Region Trier die Lehrlingsauswahl. Deshalb gilt es jetzt sich zu orientieren und mit den Bewerbungen zu beginnen. „Wer im nächsten Jahr die Schule verlässt und eine Ausbildung absolvieren möchte, sollte sich unbedingt jetzt bewerben“, empfiehlt Oliver Schmitz, Teamleiter der Berufsberater bei der Agentur für Arbeit in Trier. „Mit den Bewerbungen sind wichtige Entscheidungen zur beruflichen und privaten Zukunft verbunden, daher müssen sie wohlüberlegt sein. Das kann auf den ersten Blick abschreckend wirken. Aber die kostenlose und neutrale Berufs- und Abiturientenberatung der Agentur für Arbeit Trier kann hier helfen.“ Im Mittelpunkt des Gesprächs stehen dabei die Vorstellungen der d Bewerber: Welche Stärken und Talente bringen sie mit? Welche beruflichen Ziele verfolgen sie? Was ist ihnen besonders wichtig bei der Berufswahl? Die Beratung ist daher immer auf die individuelle Situation ausgerichtet.

Wichtig ist es auch, sich auf neue Impulse einzulassen, Rat anzunehmen und sich eventuell auch für berufliche Alternativen zu öffnen. Denn meistens sind es die „klassischen“ Berufe, die von Bewerbern angestrebt werden, daher ist hier die Konkurrenz besonders groß. Oft lohnt es sich nach artverwandten Berufen Ausschau zu halten. „Abseits der allgemein bekannten und beliebten Ausbildungsberufe gibt es eine Vielzahl spannender Ausbildungsgänge, deren Entdeckung sich lohn“, so Schmitz. Der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften steigt stetig, gerade auch bei den kleinen und mittleren Unternehmen in der Region Trier. Sie suchen intensiv nach geeigneten Auszubildenden. Ein Gespräch mit der Berufsberatung kann dabei helfen, sich auf dem Ausbildungsmarkt zurecht zu finden und die für die eigene Situation optimale Lösung zu finden. „Der moderne Ausbildungsmarkt hält viele Möglichkeiten bereit. Durch die Vielzahl an potenziellen Ausbildungsberufen ist er aber auch recht unübersichtlich. Vielen Schulabgängern fällt es ohnehin schwer, sich für eine berufliche Richtung zu entscheiden. Hierfür bieten wir Hilfestellungen an“, erklärt Schmitz.

Neben der Beratung wird auch die Vermittlung von Ausbildungsstellen angeboten. Nach einem Termin kann man sich also nicht nur besser orientieren, sondern erhält direkt auch Stellenausschreibungen, bei denen sich beworben werden kann. Über 3800 Ausbildungsstellen in mehr als 200 verschiedenen Ausbildungsberufen waren bis Sommer 2017 bei der Agentur für Arbeit Trier gemeldet. Aus diesem großen Pool können die Bewerberinnen und Bewerber schöpfen. „2017 haben wir schon über 2500 junge Menschen in Ausbildung, Studium oder andere Tätigkeiten vermitteln können“, so der Experte von der Berufsberatung stolz. „Egal ob Anlagenmechaniker oder Industriekauffrau, ob in der Region Trier oder bundesweit: Wir suchen für jeden Bewerber das passende Angebot heraus.“ Diese Angebote orientieren sich dabei natürlich auch am Schulabschluss der Bewerber. „Die meisten Leute, die sich bei uns melden, haben einen Haupt- oder Realschulabschluss, viele aber auch das Abitur“, erklärt Schmitz. Er stellt klar: „Jeder dieser Abschlüsse eröffnet spezifische Möglichkeiten, eine Ausbildung aufzunehmen. Wir beraten jeden individuell und überlegen gemeinsam, welche Chancen und Möglichkeiten es gibt.“ Um ein persönliches Gespräch zu vereinbaren steht die Schulsprechstunde der Berufsberater offen. Kontakt kann außerdem über die kostenlose Servicenummer 0800 4 5555 00 hergestellt werden. Auch dort wird man individuell beraten.

Auf zur Ausbildungsmesse

Gute Stimmung: Zur Ausbildungsmesse „Dein Tag, Deine Chance“ kamen im Mai mehrere Hundert junge Interessenten in die Güterhalle nach Bernkastel-Kues.
23.09.2017

Egal, ob man erst einmal in verschiedene Ausbildungsberufe hineinschnuppern möchte oder bereits ganz konkret auf der Suche nach einer Lehrstelle ist, die Ausbildungsmesse„Dein Tag, Deine Chance – Ausbildung jetzt!“ bietet die ideale Gelegenheit, dem eigenen Ziel einen wichtigen Schritt näher zu kommen.

Florist oder Medientechnologe, Informatikkaufmann oder Koch: Heute gibt es so viele berufliche Möglichkeiten, so dass es in der Tat nicht ganz einfach ist, die richtige Wahl zu treffen. Die Ausbildungsmesse „Dein Tag, Deine Chance – Ausbildung jetzt!“ von der Industrie- und Handelskammer Trier, der Handwerkskammer Trier, der Agentur für Arbeit und des Trierischen Volksfreunds bringt im Oktober zum elften Mal regionale Unternehmen mit Jugendlichen auf der Suche nach Praktikum oder Ausbildungsplatz zusammen. Die Ausbildungsmesse findet am 20. Oktober von 14 bis 17 Uhr im Tagungszentrum der Industrie- und Handelskammer statt. Der Besuch lohnt sich! Denn auf der Ausbildungsmesse trifft man eine Vielzahl von Ausbildungsunternehmen, die dort ihr Ausbildungsangebot vorstellen.

Ob Gastronomie oder Hotellerie, Banken oder Versicherungen, Industrieunternehmen oder Handwerksbetriebe, Verwaltungen oder Dienstleister – die Palette der Aussteller ist bunt und bietet für jeden Geschmack und jedes Talent den passenden Gesprächspartner oder gar Arbeitgeber. Die teilnehmenden Ausbildungsbetriebe erklären, welche Berufe sie ausbilden, wie die Ausbildung in ihrem Betrieb abläuft und welche Anforderungen sie an Bewerber stellen.

Ausbildungsinteressierte Jugendliche, Schulabgänger und ihre Eltern können sich so über den ersten Schritt auf der Karriereleiter informieren und mit Vertretern oder Auszubildenden der Betriebe ins Gespräch kommen und Fragen stellen.

Höhepunkt „Speed-Dating“

Höhepunkt von „Dein Tag, Deine Chance – Ausbildung jetzt!“ ist das bewährte Speed-Dating. In einem vom Ausstellungsgeschehen abgetrennten Bereich kommen Personalver-antwortliche und junge Bewerber zu kurzen intensiven Bewerbungsgesprächen zusammen. Dort können Bewerber und Interessierte den zukünftigen Arbeitgeber von sich selbst überzeugen. Man kann seine Zeugnisse,seinen Lebenslauf oder gar eine Bewerbung abgeben. Achtung! – So manch einer hat schon im Speed-Dating seine Traum-Ausbildungsstelle gefunden! Als Anlaufstelle für interessierte geflüchtete Personen wird es zum dritten Mal einen „Welcome-Point“ geben. Dort werden alle Fragen rund um die Beschäftigung und Ausbildung von Flüchtlingen beantwortet. Gerne werden sie bei ihrem Rundgang über die Ausbildungsmesse tatkräftig unterstützt und begleitet.

Am Donnerstag, 12. Oktober, erscheint die Beilage des Trierischen Volskfreunds „Ausbildung jetzt“ mit vielen Informationen zur Ausbildungsmesse, Tipps und Ratschläge zur Berufswahl, Bewerbung und zum Messebesuch.