sonderthemen

Tag der offenen Tür bei Elektro Bach: Samstag, 16. September, von 11 bis 17 Uhr, im neuen Firmengebäude, Wiesenflurweg 21 in Mehring

Einblicke hinter die Kulissen der Elektrotechnik

Margret und Franz Bach bei der Terminplanung. Fotos (3): Dietmar Scherf
13.09.2017

Am Samstag, 16. September feiert die Firma Elektro Bach GmbH, von 11 bis 17 Uhr, ihren Umzug ins neue Firmengebäude im Wiesenflurweg 21 in Mehring.

Mit einem Tag der offenen Tür ist es den Besuchern möglich am neuen Standort hinter die Kulissen zu schauen und einen Einblick in viele interessante Möglichkeiten der Elektrotechnik zu erhalten. Zum Beispiel: KNX basierte Bedienpanels zum Steuern der Haustechnik, Überwachungs- und Alarmanlagen sowie unterschiedlichste Varianten der Beleuchtungstechnik. Großgeräte wie Waschmaschinen, Wäschetrockner und Kühlschränke findet man natürlich ebenso in den neuen Räumlichkeiten.

„Unser Leistungs-Schwerpunkt, die Elektroinstallation, setzen wir in Neu- und Umbauten durch zukunftsorientierte Installationen um. Hierbei legen wir größten Wert darauf die höchsten Ansprüche an Qualität, Komfort und Effizienz umzusetzen. Nachhaltige Lösungen schaffen wir auch für Modernisierungen bestehender Elektroanlagen, um das Gebäude auf den neusten Stand der Technik zu bringen. Mit unseren Leistungen vernetzen wir Ihr gesamtes Gebäude zu einem smarten Zuhause“.

Elektro Bach wurde im Januar 1988 von Franz Bach (65) gemeinsam mit seiner Frau Margret (58) gegründet. Franz Bach legte im September 1969 die Gesellenprüfung im Elektrohandwerk ab. Danach arbeitete er bei verschiedenen renommierten Elektrobetrieben in Trier und konnte dort ein hohes Maß an Fachwissen erwerben. Im Jahre 1973 wechselte er zur Elektrofirma Semrau in Mehring und legte 1978 die Meisterprüfung im Elektrohandwerk ab. Sein eigenes Elektrohandwerksunternehmen gründete er in seinem Elternhaus in der Schulstraße 5. Doch bereits nach drei Jahren waren die Räumlichkeiten zu klein und man >

> beschloss, die gegenüberliegende Scheune zu einem Ladengeschäft umzubauen. Im Jahr 2015 war dann klar, dass Pascal Westphal (29) und Tochter Bettina Bach (34) das Unternehmen weiterführen würden. Und man entschloss sich dazu, im Gewerbegebiet einen neuen Betriebssitz zu errichten. Der Spatenstich fand im Mai 2016 statt. Im Mai 2017 wurde die Firma an die Beiden übergeben und zog nach 29 Jahren im Ortskern, in die neuen Räumlichkeiten im Wiesenflurweg um.

Pascal Westphal hat von 2003 bis 2007 seine Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik bei Elektro Bach absolviert. Nach der Lehre wurde er als Geselle übernommen und hat sich umfangreiche Fachkenntnisse in den Bereichen Planung elektrischer Anlagen, Sicherheitstechnik, erneuerbare Energien und Kundendienst angeeignet. Von 2011 bis 2015 hat er in Abendkursen die Meisterschule absolviert und am 14. März 2015 die Meisterprüfung im Elektrotechnikhandwerk abgelegt.

Bettina Bach ist gelernte Erzieherin und hat sich durch Weiterbildungen, unter anderem zum Technischen Fachwirt und halbtägige Mitarbeit seit 2014 bei Elektro Bach, Fachwissen im betriebswirtschaftlichen Bereich angeeignet. Ende September verlässt sie die Kindertagesstätte in Mehring nach neun Jahren, um ganz im Unternehmen tätig zu sein.

Gemeinsam mit Kunden, Geschäftspartnern und Freunden möchte die Firma Elektro Bach all diese Entwicklungen feiern. Auch die kleinen Gäste kommen auf ihre Kosten und können auf der Hüpfburg toben, oder sich beim Schminken verzaubern lassen. Für das leibliche Wohl zu günstigen Preisen ist gesorgt.

Alle Erlöse des Tages werden an die Mehringer Kindertagesstätte gespendet. Das gesamte Team von Elektro Bach freut sich auf viele Besucher am Samstag in Mehring.