RUNDUM SCHĂ–N

Schönheit ist keine Frage des Alters

13.09.2017

Trotz des vielbeschworenen Jugendwahns ist Schönheit keine Frage des Alters. Das belegt jetzt sogar eine Umfrage von TNS Emnid bei der gerade einmal sechs Prozent der Befragten zwischen 14 und über 60 Jahren der Aussage zustimmten: „Nur junge Menschen können wirklich schön sein.“

Wenn auch ein paar kleine Fältchen wahrer Schönheit nichts anhaben können, so ist doch eines klar: Im Laufe der Jahre benötigt die Haut intensivere Pflege, denn die Zellteilung verlangsamt sich und auch die Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern, lässt immer mehr nach. Das macht sich besonders in den Wechseljahren bemerkbar, wenn sich die Umstellung des Hormonhaushalts auf die Spannkraft der Haut auswirkt. Spätestens jetzt sollte jede Frau auch an die Pflege von Innen denken. Denn das Wichtigste beim Anti-Aging ist eine vitalstoffreiche Ernährung und eine gute Pflegeserie. Selbige sollte auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt sein. Ab und an sollte man sich auch einen Besuch bei der Kosmetikerin gönnen und sich verwöhnen lassen. die richtige Kosmetik sorgt wieder für einen frischen Teint und der macht wiederum gute Laune!

Doch wer schön sein will, sollte nicht nur auf Hightech-Cremes oder künstliche Beauty-Pillen setzen, sondern sich schön essen, also seiner Haut bestimmte Nahrungsmittel und Nährstoffe gönnen. Denn auch diese Beauty-Tricks können dabei helfen, den Hautalterungsprozess deutlich zu verlangsamen – oder sogar umzukehren. Davon ist jedenfalls das Autoren-Duo Dr. Michaela Axt-Gadermann und Prof. Peter Axt überzeugt. In ihrem Buch mit dem Titel „Skin Food“ finden sich jede Menge weitere Tipps rund um Schönheit und Hautgesundheit. Ihr Fazit: Die Haut sei ein Spiegelbild unserer Ernährung und unseres Lebensstils. Schönheit kommt also – ganz wörtlich gesprochen – auch von Innen.