Weinfest der Mittelmosel in Bernkastel-Kues: Lebendige Gastfreundschaft, schöne Weine und grandiose Stimmung: Vom 31. August bis 4. September

Mosella Kathrin I. Foto: Achim Philipps
30.08.2017

Vom 31. August bis 4. September heißt es wieder: Feste feiern in der Moselstadt. Zu den Attraktionen des „Weinfestes der Mittelmosel“ zählen der Empfang der „Mosella“ Kathrin I., das große Feuerwerksfestival und der prächtige Weinfestumzug. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Live-Musik, Moselblümchen-Treffen und Weinprobierabend trägt dazu bei, einen Besuch des Weinfestes zu etwas Besonderen zu machen.

Weinprobierabend und Weinstraßen-Eröffnung

Mit dem Weinprobierabend am Donnerstag beginnt das Weinfest in Bernkastel-Kues. Zum Auftakt haben die Besucher die Möglichkeit, ab 17 Uhr auf der „Weinstraße“ ihre bevorzugten Weine auch in kleinen Probiermengen (Maß 5cl) zu erwerben und so die Vielfalt der Weine der Mittelmosel genießen zu können. Offiziell eröffnet wird die Weinstraße um 19 Uhr.

„Moselblümchen trifft Winzerkittel“

Der Weinstraßen-Eröffnung angegliedert ist der Moselblümchen-Abend am Marktplatz, um 18.30 Uhr. Es treffen sich alle in der traditionellen Moseltracht, dem „Moselblümchen“ oder einem „Winzerkittel. Anschließend geht es dann gemeinsam auf die Weinstraße. Jeder, der die Moseltracht trägt, wird mit einem Präsent belohnt und nimmt – dank „Mit-Mach-Ticket“ – an einer Verlosung teil.

Empfang der Mosella

Freitags wird der Vergnügungspark und der Kunsthandwerkermarkt des „Weinfests der Mittelmosel“ offiziell um 15.30 Uhr eröffnet, durch den Stadtbürgermeister Wolfgang Port und „Mosella“ Kathrin I. mit ihren Prinzessinnen Jenny und Alexandra. Am Abend – um 20 Uhr – wird auf dem historischen Marktplatz in Bernkastel traditionell die „Mosella“, die Weinkönigin der Stadt, empfangen. Musikalisch umrahmt wird das festliche Ereignis von städtischen Vereinen und – als besonderem Gast – der Bürgerkapelle Brixen aus Südtirol. Der stolze Einzug des Ritters von Hunolstein nebst Gefolge und die Verkündigung der Weinfest-Botschaft durch den Herold gehört schon längst zu den Klassikern dieses Abends.

Feuerwerksfestival

Das große Feuerwerk wird am Samstag um 21 Uhr von der Burgruine Landshut und vom Moselufer in Bernkastel gestartet. Dieses farbenfrohe Lichtspektakel können Gäste von beiden Moselufern und von der Brücke aus bestaunen.

Weinfestumzug

Der große Winzer-Festzug startet seine rund 2,5 Kilometer lange Tour sonntags um 14 Uhr in der Altstadt. In diesem Umzug präsentieren sich sowohl die Ortsgemeinden der Mittelmosel als auch Gruppen aus dem In- und Ausland mit ihren schönsten Wagen, Fuß- und Musikgruppen. Angeführt wird der Festzug von der Moselweinkönigin Lisa Schmitt. Bei gelassener Atmosphäre nimmt das Weinfest der Mittelmosel montags sein Ende. Gerade unter vielen „Kennern“ und Einheimischen ist der „Weinfest-Montag“ sehr beliebt. An allen Weinfesttagen gibt es an verschiedenen Plätzen Musikdarbietungen, abends finden Konzerte auf den großen Bühnen auf dem Marktplatz und Karlsbader Platz statt.

GroĂźer VergnĂĽgungspark und Kunsthandwerkermarkt

Nicht mehr wegzudenken vom Weinfest der Mittelmosel: der groĂźe VergnĂĽgungspark am Kueser Moselufer. Da ist jede Menge VergnĂĽgen, SpaĂź und Abenteuer bei den zahlreichen Fahrgeschäften und Jahrmarktsständen angesagt. Der Familientag am Dienstag, 5. September, macht seinem Namen durch ermäßigte Preise an den Fahrgeschäften alle Ehre. Hochwertiges aus dem kĂĽnstlerischen Bereich gibt’s an allen Festtagen gleich nebenan: auf dem schon weit ĂĽber die Grenzen bekannten Kunsthandwerkermarkt.