Bauen – Wohnen – Leben

Wohnen mit Winkel - Bungalows erleben ihre Renaissance nicht nur bei Bauheeren 50plus

Noch einmal neu bauen mit 50: Viele verwirklichen in der Lebensmitte ihren Traum vom Altersruhesitz und entscheiden sich dann f├╝r einen Bungalow. Fotos: djd/Danhaus
22.08.2017

Beim zweiten Eigenheim wird alles besser: Wer bereits Hausbesitzer ist, wei├č genau, welche W├╝nsche im Ersthaus offen geblieben sind oder was man bei der Planung eines weiteren Neubaus anders machen w├╝rde. Rund um die Lebensmitte entschlie├čen sich daher viele, noch einmal komplett neu zu bauen und sich ein ma├čgeschneidertes Refugium f├╝r den Ruhestand zu schaffen. Dabei zeichnet sich ein klarer Trend ab: Wohnen auf einer Ebene im klassischen Bungalow erlebt eine echte Renaissance und steht insbesondere bei Bauherren der Generation 50plus hoch im Kurs.

Gem├╝tliches Wohnen auf einer Ebene

Ein solcher Grundriss mit Winkel bietet viele praktische Vorteile: Das l├Ąstige Treppensteigen geh├Ârt der Vergangenheit an, kurze Wege sind garantiert und das Haus ist schon aufgrund seiner Eingeschossigkeit auf Barrierefreiheit ausgelegt ÔÇô das ist gleicherma├čen praktisch f├╝r den sp├Ąteren Ruhestand oder wenn die Enkelkinder zu Besuch sind. Ein Musterbeispiel w├Ąre zum Beispiel ein Winkelbungalow, wo sich das gesamte Leben auf das gro├če Erdgeschoss mit mehreren Zimmern konzentriet. Den Lebensmittelpunkt w├╝rde der gro├čz├╝gig konzipierte Wohn- und Essbereich mit viel Platz f├╝r gem├╝tliche Stunden und individuelle Wohntr├Ąume. Durch die bodentiefen Fensterelemente, die sich bis hoch in die Kathedralendecke erstrecken, l├Ąsst sich besonders bei sch├Ânem Wetter bequem die Sonnenterrasse erreichen. Ein weiterer Vorteil: Durch die rechtwinklige Bauweise des Bungalows ist die Terrasse vor Wind und fremden Blicken bestens gesch├╝tzt.

Einen im Bau kostspieligen Keller braucht der Bungalow nicht: Ein gro├čer Wirtschaftsraum und auf Wunsch eine zus├Ątzlich in der K├╝che eingeplante Speisekammer k├Ânnen dies mehr als wettmachen. Wer zudem weiter in die Zukunft planen will, kann bereits die Ausstattung von Bad und K├╝che altersgerecht vornehmen. Das gilt ebenfalls f├╝r eine behindertengerechte Ausgestaltung der Wohnr├Ąume mit extra breiten T├╝ren und Fensterelementen ohne l├Ąstige Schwellen.