sonderthemen

Familiärer kann Golfen nicht sein: Golfclub Südeifel feiert kommenden Samstag sein 10-jähriges Bestehen – Kostenlose Schnupperkurse

16.08.2017

Golfen bei jedem Wetter und in jedem Alter

Mit rund 110 Mitgliedern hat der vor zehn Jahren gegründete Golfclub angefangen, inzwischen sind es 670. Und das Publikum ist bunt gemischt, deckt sowohl alle Berufs- als auch Altersgruppen ab. Die jüngste Spielerin ist gerade einmal sieben, die älteste 86. „Das ist ja gerade das Tolle am Golfen“, sagt Trappen „Man kann es bei jedem Wetter spielen und das bis ins hohe Alter.“

Schnupperkurs für jedermann

Erwin Trappen ist froh über die vielen Sponsoren, die den Golfclub unterstützen, aber auch über die Verbindungen, die in den vergangenen zehn Jahren entstanden sind. So gibt es beispielsweise eine Kooperation mit dem Turnverein Bitburg, im Rahmen derer die Mitglieder des Vereins die Anlage etwas günstiger nutzen können. Überhaupt sind Sandra und Erwin Trappen offen für alles. „Wir bieten beispielsweise einen Schnupperkurs inklusive Frühstück, Training und Drei-Gänge-Menü an oder aber auch Events für mittelständische Firmen – und das bei Bedarf auch mit Live-Musik.“

Hier ist jeder willkommem

Darüber hinaus kann die vor wenigen Wochen komplett neu renovierte Gastronomie auch für Familienfeste oder sonstige Feiern gebucht werden. „Bei uns ist jeder willkommen – auch wenn er kein Clubmitglied ist“, so die Eheleute Trappen.

„Natürlich ist nicht jeder fürs Golfen gemacht“, räumt der Geschäftsführer ein. „Aber wer genau das herausfinden möchte, ist bei uns bestens aufgehoben.“

16.08.2017

Wer der Meinung ist, Golfen sei eine elitäre Angelegenheit, wird bei Erwin Trappen eines Besseren belehrt. Der Geschäftsführer der Golfanlage Südeifel Baustert sitzt an diesem Montagvormittag an der Theke des frisch renovierten Clubhauses und nimmt etwas verspätet sein Frühstück zu sich. Eine Tasse Kaffee und zwei belegte Brote – eigentlich eine recht schnelle Angelegenheit, doch Trappen wird immer wieder unterbrochen. „Wir hatten das ganze Wochenende Programm und gestern Abend ist es dann etwas später geworden“, sagt er grinsend, beißt dann schnell in sein Brot, bevor das Telefon wieder klingelt. Vor zehn Jahren hat er gemeinsam mit seiner Familie die Golfanlage übernommen. Trappen war damals davon überzeugt, dass sich aus dem Platz mehr machen lässt. Und genau das hat die Familie mit ihrem Team bewiesen.

Der Aufwand hat sich gelohnt

„Wir haben in den vergangenen zehn Jahren viel Geld in die Anlage und die Maschinen investiert“, sagt Trappen. „Und der Aufwand hat sich gelohnt: Wir bekommen immer wieder zu hören, wie schön unser Platz ist.“ Der Golfplatz oberhalb von Baustert ist die einzige Neun-Loch-Anlage in der Region. „Die meisten unserer Spieler wissen das sehr zu schätzen, weil sie dadurch die Möglichkeit haben, auch nach Feierabend eine Runde zu spielen“, erklärt der Geschäftsführer. Und was bei Nutzern der Anlage ebenfalls sehr gut ankomme, sei die familiäre Atmosphäre auf dem gut gepflegten Platz. „Wir nehmen den Leuten die Berührungsängste“, sagt er, „und das ist genau das, was wir erreichen wollen.“