Bauen – Wohnen – Leben

Wasser im Garten: Sechs Tipps f√ľr naturnahen Badespa√ü

15.08.2017

Das Baden und Schwimmen direkt am Haus bietet den Bewohnern einen besonderen Mehrwert an Wohnqualit√§t mit Wohlf√ľhlcharakter. Ein Schwimmteich oder Naturpool verleiht dem Garten zu allen Jahreszeiten einen individuellen Charakter. Durch die nat√ľrliche Wasseraufbereitung entsteht ganzj√§hrig ein wertvolles Biotop f√ľr Pflanzen und Tiere.

1. Tipp: Wasser im Garten РWelche Möglichkeiten gibt es?

Wer den Garten mit Wasser gestalten m√∂chte, hat verschiedene M√∂glichkeiten: vom kleinen Teich √ľber einen konventionellen Swimming-Pool bis hin zum naturnahen Badegew√§sser. Schwimmteiche oder Naturpools erm√∂glichen dabei den Badespa√ü ohne Chemie. Schwimmteiche sind √Ėkosysteme, in denen die Aufbereitung des Wassers biologisch und mechanisch erfolgt.

2. Tipp: Was sind die Unterschiede zwischen einem Schwimmteich und einem Naturpool?

Schwimmteiche bestehen aus einem Schwimm- und Wasseraufbereitungsbereich (Regenerationsbereich). Die Aufbereitung und Reinigung des Wassers erfolgt auf nat√ľrliche Weise ohne den Zusatz von Chemie. Naturpools √§hneln optisch eher einem klassischen Pool, sie verf√ľgen √ľber eine chemiefreie biologische Wasserfiltrierung. Welche Variante f√ľr den Nutzer am besten geeignet ist, h√§ngt von Lage, verf√ľgbarer Fl√§che, pers√∂nlichem Geschmack und der gew√ľnschten √Ąsthetik ab.

3. Tipp: Welche Vorteile bietet nat√ľrliches Wasser im Garten?

Der Bau eines Schwimmteiches oder Naturpools ist durch die einfachere Technik in der Wasseraufbereitung in der Regel kosteng√ľnstiger als der Bau eines konventionellen Pools. Geringere Stromkosten und keine Ausgaben f√ľr Chemie machen Schwimmteiche zus√§tzlich attraktiv. Der Verzicht auf chemische Zus√§tze schont Augen, Haut und Schleimh√§ute und ist damit nicht nur f√ľr Allergiker von Vorteil. Schwimmteiche schaffen Lebensr√§ume f√ľr Pflanzen und Tiere.

4. Tipp: Wie groß muss die Wasserfläche sein?

Schwimmteiche ben√∂tigen ihren Platz ‚Äď ab einer Fl√§che von etwa 40 Quadratmetern und je nach Bauart stellt sich in K√ľrze das √∂kologische Gleichgewicht ein. Naturpools kommen durch die st√§rkere Durchstr√∂mung der Substratfilter mit einer geringeren Grundfl√§che aus. Ideal, um auch ein paar Schwimmz√ľge durchzuziehen, ist eine Gr√∂√üe des Schwimmbereichs von vier mal acht Metern.

5. Tipp: Was gehört zur technischen Ausstattung?

Die Wasser-Oberfl√§chenreinigung im Schwimmteich erfolgt √ľber einen Skimmer. Stromsparende Unterwasserpumpen, automatischer Wasserstandregulierer, Unterwasserbeleuchtung, Einstiegs-Treppen aus Stein, Aluminium oder Edelstahl. Auch eine Gegenstromanlage, Heizung und Poolabdeckung sind m√∂glich. Die Abdichtung erfolgt in der Regel mit Folie aus PVC, FPO oder EPDM.

6. Tipp: Was ist bei der Planung zu beachten?

Die W√ľnsche und Anspr√ľche der Hausbewohner sollte in der Planung Ber√ľcksichtigung finden, ebenso sollte die Verschiedenartigkeit der Gestaltungsformen besprochen werden. Nicht nur das optische Aussehen, sondern insbesondere auch die Funktion der biologischen naturnahen Wasseraufbereitung muss diesen Anforderungen eines funktionierenden √Ėkosystems im Schwimmteichbau entsprechen. Deshalb sollten Planung und Ausf√ľhrung stets nur von Profis ausgef√ľhrt werden.

Frischer Look f√ľrs Parkett

15.08.2017

Wohntrends √§ndern sich ebenso wie der pers√∂nliche Geschmack. Wer vor Jahren ein helles Parkett verlegt hat, w√ľnscht sich heute vielleicht dunkleres Holz oder gar eine ganz andere Farbe wie Grau oder Schwarzbraun.

Das ist aber noch lange kein Grund, den Bodenbelag komplett auszutauschen: Bew√§hrte Verfahren machen das Einf√§rben von Holzfu√üb√∂den m√∂glich, ohne dass das Material dabei von seiner nat√ľrlichen Anmutung und Wertigkeit verliert.

Nicht nur bei einer Renovierung, sondern auch bei neu verlegtem Parkett lassen sich individuelle Effekte erreichen.

Aktuell besonders im Trend liegen dezente dunkle Braunt√∂ne sowie ‚Äď im Kontrast dazu ‚Äď ein strahlendes Wei√ü. Kunterbunte Boden-Ideen Ob bunt, grau oder tiefbraun – den eigenen Wohnideen sind kaum Grenzen gesetzt.

Standardfarben verleihen dem Boden eine individuelle Optik und gestalten bestehendes Parkett problemlos um. Auf Anfrage sind auch Sonderfarben m√∂glich. Damit die Freude am frischen Look lange anh√§lt, l√§sst sich die √Ėlgrundierung zus√§tzlich versiegeln oder mit einem √Ėl-Wachs-System sch√ľtzen.

Worauf es generell bei der Pflege von hochwertigem Parkett ankommt, erl√§utert der ‚ÄěBodenratgeber‚Äú, den es zum kostenlosen Download auf dem Verbraucherportal Ratgeberzentrale unter www.rgz24.de/Parkett gibt.

Dauerhaft gesch√ľtzt

Gerade wenn Parkett intensiv genutzt wird, ist eine Versiegelung sinnvoll. Das Ergebnis ist eine gesch√ľtzte und weitestgehend kratzunempfindliche Oberfl√§che. Verbraucher sollten dabei auf geruchsarme und umweltvertr√§gliche Produkte achten.

F√ľr versiegelte Parkettoberfl√§chen bieten sich Wasserlacksysteme an, die nahezu l√∂semittelfrei sind. Empfohlen wird, die Parkettsanierung stets durch einen Fachmann durchf√ľhren zu lassen

√Ąlterem Parkett wieder frischen Glanz verleihen ‚Äď um dieses Ziel zu erreichen, gibt es verschiedene M√∂glichkeiten.

Eine Alternative zur Versiegelung ist etwa eine Behandlung mit einem Parkett-√Ėl. Der Schutz vor Verschmutzung wird nicht durch eine geschlossene Schicht erreicht, sondern dadurch, dass die Holzfaser mit √Ėl ges√§ttigt wird. Das erh√§lt die nat√ľrliche Anmutung des Holzes. Zudem l√§sst sich ein ge√∂lter Holzboden sp√§ter sehr gut auch punktuell ausbessern und neu √∂len.

Kleine K√ľche - gro√üer Effekt

15.08.2017

Auch in Deutschland erleben Metropolregionen und Gro√üst√§dte mehr und mehr Zuzug. Viele Menschen m√ľssen dort in kleine und vor allem bezahlbare Wohnungen ziehen.

Die meisten Mietwohnungen und H√§user im Bestand haben eine eher kleine K√ľche in einem abgeschlossenen Raum. Die K√ľchenbranche hat reagiert, denn auch in der kleinen K√ľche soll es an nichts fehlen. Kleine K√ľchen k√∂nnen heute pfiffig und professionell eingerichtet werden. Eine neue K√ľche ist wie ein Ma√üanzug vom Schneider. Sie wird individuell dem Raum und den Bed√ľrfnissen der Nutzer angepasst, so dass Funktion und Komfort optimal zusammenpassen. Der K√ľchenfachh√§ndler achtet schon bei der Planung einer 9 oder 12 Quadratmeter kleinen K√ľche darauf, dass sie gro√üz√ľgig wirkt und professionell ausstattet ist. Am besten geht der Kunde im ersten Schritt mit dem Grundriss und ein paar selbstgemachten Fotos des K√ľchenraums zum K√ľchenfachhandel. Hier sind dann Fenster und T√ľren, Anschl√ľsse f√ľr Wasser/Abwasser und Strom, Sitz des Heizk√∂rpers und die Raumh√∂he sichtbar. Mit diesen Grundinformationen kann der Planer dann vertiefende Fragen stellen. Er wird wissen wollen, wie viele Personen im Haushalt wohnen. Er wird nach den Koch- und Essgewohnheiten der Bewohner fragen und auch danach, wieviel sie an Getr√§nken lagern wollen. In der modernen K√ľche gibt es dabei verschiedene Schranktypen, die jede Ecke, ob oben oder unten, bestm√∂glich ausnutzen k√∂nnen. Dadurch wird kein Raum verschenkt, was gerade in kleinen K√ľchen sehr wichtig ist. Wer ein paar Zentimeter Platz hat kann den wertvollen Raum mit einem schmalen Auszugsschrank einsetzen und wertvollen Stauraum f√ľr Koch- und Backutensilien, Gew√ľrze oder Flaschen nutzen. F√ľr ein komfortables und ergonomisch vorteilhaftes Verstauen von Vorr√§ten in modernen K√ľchen eignen sich Hochschrank-Ausz√ľge mit ausziehbaren Innenausz√ľgen, hier k√∂nnen die Vorr√§te bequem von allen Seiten entnommen werden. Die Anordnung der verschiedenen Arbeitsbereiche und Zonen erfolgt nach einem auf kurze Wege und Komfort ausgerichtetem Ablauf. Hinzu kommt die bestm√∂gliche Ausleuchtung der Funktionsbereiche, heute meist mit integrierter LED-Lichttechnik. Bei kleinen K√ľchenr√§umen vergr√∂√üern helle Farben bei Fronten und W√§nden und auch bei Arbeitsplatten den optischen Eindruck deutlich.

Auch in der kleinen K√ľche kann Stauraum gut aussehen. FOTO: AMK