sonderthemen

Im Porträt: Reinsfeld

Vom früheren Übungsplatz der Kaserne bietet sich ein schöner Blick auf Reinsfeld.
31.07.2017

Im schönen Hochwald leben, arbeiten und wohnen: In idyllischer Lage verfügt Reinsfeld über alles, was man zum täglichen Leben braucht – und auch über viele Angebote für den perfekten, erholsamen Ausflug mitten im Naturpark Saar-Hunsrück.

Nur wenige Minuten von der A1 entfernt hat Reinsfeld eine eigene Auf- und Abfahrt zur Autobahn und ist über die Hunsrückhöhenstraße schnell erreichbar, sowie auch gut nach Saarburg und Koblenz angebunden. Die öffentlichen Gebäude – Grundschule, Sonderschule, Kindergarten, Kulturhalle, Sporthalle, Bürgerhaus und Musikpavillon – liegen alle rund um die Kirchenanlage Sankt Remigius in der Ortsmitte. Hinzu kommen ein Festplatz, eine geschlossene Grillhütte, eine Schießsportanlage und ein Sportlerheim mit Rasenplatz und Tennisanlage. Dieses wird zurzeit grundlegend saniert und modernisiert, einschließlich neuer Duschen und Umkleidekabinen.

Arzt, Zahnarzt und Apotheke sind auch vor Ort. Die Infrastruktur der Gemeinde wird komplettiert durch einen Supermarkt mit Postagentur, Metzgereien, Bäckereien, einen Drogeriemarkt und zwei Bankfilialen. Über 20 Vereine bereichern das gemeinsame Leben mit vielfältigen Aktivitäten und Veranstaltungen von Kultur über Kunst, Musik, Sport bis hin zu Politik und Sozialengagement. Ein schöner Erfolg aus dem Vereinsleben ist der jüngste Aufstieg der ersten Fußballmannschaft des TUS Reinsfeld zurück in die B-Klasse.

In der Ortsgemeinde Reinsfeld wird beständig investiert. Mal ins Straßennetz wie aktuell in die Kapellenstraße, die mit Seitenweg fertiggestellt wurde, mal in Sanierungen – alle Brücken im Park von der Kirche wurden erneuert – und mal in Neubauland wie in der Flachsheide II, wo die meisten Baugrundstücke im zweiten Bauabschnitt (15 von 25) schon verkauft sind und reger Baubetrieb herrscht. Ab 24. August beginnt auch der Endstufenausbau des ersten Bauabschnitts des Neubaugebiets.

Die Gemeinde hat ihre Zukunft fest im Blick und entwickelt sich stetig weiter: Ein Industrie- und Gewerbegebiet an der Autobahn soll erschlossen werden. Im Bürgerhaus, Treffpunkt für Jung und Alt des Ortes, zeigt sich immer deutlicher die Notwendigkeit für einen behindertengerechten Zugang, so wird das Projekt in Angriff genommen. Zudem will Reinsfeld Windkraftanlagen bauen.

Auch für die Freizeit bietet Reinsfeld einiges – die Region um den Ort ist ein Wandertouren-Paradies. Mit derzeit 29 Wandertouren steht Freizeitsportlern und Aktivurlaubern ein großes und sehr abwechslungsreiches Angebot zur Auswahl, das zum Erkunden einlädt. Als staatlicher anerkannter Erholungs- und Fremdenverkehrsort bietet die Gemeinde seinen Gästen zahlreiche Campingplätze auf dem Campingpark Reinsfeld mit Wohnmobilstellplatz. Der Ort ist zudem bekannt für seine gute Gastronomie – die Speise- und Menükarten von vier Restaurants halten eine abwechslungsreiche regionale, überregionale und internationale Küche bereit.

Weietre Infos und Termine unter www.reinsfeld.de

31.07.2017

Eine neue Gelegenheit, Reinsfeld kennenzulernen und dort zu feiern, bietet sich dieses Jahr bei dem ersten Reinsfelder Oktoberfest zur Remigiuskirmes am ersten Oktoberwochenende (29. September bis 2. Oktober).