sonderthemen

Zum „Tag des Gartens“: Urbanes Gärtnern – der Sommer auf Balkon und der Terrasse

12.06.2017

Die Sonne scheint, Vögel zwitschern, Schmetterlinge fliegen umher: der Sommer ist da und lockt mit warmen Temperaturen nach draußen. Unter einem blauen, weiten Himmel laden Balkon, Terrasse und Garten zum Entspannen im Freien ein. Mit einem Buch und Eistee in der Hand lässt es sich dort gut sein. Besonders nach Feierabend ist es herrlich, die Beine auszustrecken und sich die Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen. An den Wochenenden laden die langen, hellen Abendstunden zu einem fröhlichen, ausgelassenen Beisammensein mit Familie und Freunden ein.

Gute Laune ist vorprogrammiert…

Auf Balkon, Terrasse und im Beet. Wie schön, wenn die Blumen im Garten zu dieser positiven Stimmung passen. Triste Pflanzen und graue Dekoration wären fehl am Platz. Stattdessen ist Farbenpracht angesagt. Dafür ist die Calanday perfekt: eine neue, unkomplizierte Kalanchoë. Mit ihren kleinen, bunten Blüten strahlt sie Fröhlichkeit und Freude aus. In Rot, Gelb, Pink, Rosa, Orange und Weiß bringt sie ausdrucksstarke Farben auf Balkon und Terrasse. Auch im großen oder kleinen Beet veranstaltet sie ein Farbenfest und fügt sich problemlos neben den anderen Pflanzen ein. Eingetopft oder direkt in den Erdboden gepflanzt, schattig oder sonnig – die Calanday fühlt sich überall pudelwohl. Tatsächlich leuchten ihre Farben im Freien sogar noch intensiver als in der Wohnung und das schon ab einer Temperatur von nur vier Grad. Erst wenn die Nächte kälter werden, muss sie an einen wärmeren Ort gebracht werden.

Bunte Dekorationsidee

Für Menschen, die es knallig lieben, ist die Calanday die beste Wahl. Ganz gleich, welcher Dekorationsstil auf Balkon oder Terrasse gewählt wurde, die farblich passende Calanday ist schnell gefunden. Sie macht sich in rustikalen Holzkisten ebenso gut wie in eleganten weißen Blumentöpfen, in bunten Metalleimern leuchtet sie ebenso intensiv, wie in einem Vintage-Blumentopf. Auch zu mehreren in einen großen Metallkorb gepflanzt – einfarbig oder als aufregender Farbenmix – bringt die Calanday Sommer in die Kulisse.

Besonderer Hingucker sind die Kalanchoë in hängenden Töpfen als vertikales Blumenmeer angeordnet: so wird selbst ein schlichter Gartenzaun zum bunten Blickfang.

Einfache Farbenpracht

Mit ihrer Vielzahl an Blüten macht die Calanday einfach Freude und das mindestens sechs Wochen lang. Auch bei Gartenbesitzern ohne grünen Daumen blüht sie fröhlich für eineinhalb Monate, denn die Calanday braucht wenig Aufmerksamkeit. Wie alle Sukkulenten muss sie nur selten gegossen werden – ein- bis zweimal wöchentlich genügt, da sie das Wasser in ihren dunkelgrünen Blättern speichert. So übersteht diese Blume auch längere Durststrecken. Das ist besonders während der Sommerferien, die schon sehnsüchtig erwartet werden, vorteilhaft. Ist der Gartenbesitzer für kurze Zeit im wohlverdienten Urlaub, greift die Calanday einfach auf ihr Wasserreservoir zurück. Düngen ist sogar nur einmal im Monat erforderlich. Quelle: GPP

12.06.2017