Deutscher Wein und griechische Köstlichkeiten: Wiedereröffnung in Kasel: „Weinzeit“ in der SchulstraĂźe 1 unter neuer Leitung

09.06.2017

09.06.2017

Mezedes nennt man die leckeren Appetithäppchen, die in der „Weinzeit“ in Kasel jetzt zu spritzigen Ruwerweinen serviert werden. Diese kleinen, griechischen Köstlichkeiten sind vergleichbar mit den Tapas, die in Spanien so geliebt werden. Die unverwechselbaren und variantenreichen Leckerbissen stammen aus allen Teilen Griechenlands und werden in kleinen Portionen mit viel frischen Kräutern in der „Weinzeit“ serviert. Ein Fest für die Sinne und ein Essen mit hohem Geselligkeitsfaktor zugleich. Klar ist aber auch, dass man sich mit Mezedes und spritzigem Ruwerwein auch einen gemütlichen Abend zu Zweit machen kann.

Insgesamt bieten die Räumlichkeiten der „Weinzeit“ 30 Gästen Platz. Wer möchte, kann bei wärmeren Temperaturen gerne auf der sonnigen, mediterranen Terrasse Platz nehmen. Die Mezedes-Bar hat täglich geöffnet. Nur montags ist Ruhetag.

Die neuen Pächter der „Weinzeit“ – die Familie Rizonaki – kommt natürlich aus dem Land der Götter und ist der griechischen Küche verpflichtet. Das beliebte Restaurant Apiron in Pfalzel stand ebenfalls unter ihrer Leitung. Kein Wunder also, dass sich auch in Kasel die Küche Griechenlands wiederfindet. Die angebotenen kulinarischen Köstlichkeiten werden mit viel Raffinesse zubereitet und zeichnen sich durch einen ausgeprägten und pikanten Geschmack aus.

Dazu passen die Ruwer Rieslinge der Weinmanufaktur Kasel e.G. natürlich perfekt! Kurz: Mezedes und Ruwerwein – eine himmlische, kulinarische Verbindung, wie sie die Götter lieben!

09.06.2017

Gerhard Biewer, 1. Vorsitzender der Weinmanufaktur Kasel mit Joanna Rizonaki.