sonderthemen

Ein Streifzug durch unsere Eifel: Heute zu Besuch in DREIS

Zwischen Moderne und Tradition

31.05.2017

Die Eifelgemeinde Dreis zählt zu den ältesten Orten des Wittlicher Landes. Der 1410 Einwohner zählende Ort in der Wittlicher Senke ist heute ein Dorf zwischen Tradition und Moderne.

Auf der einen Seite liegt die Betonung auf der Erhaltung des dörflichen Charakters, gleichzeitig konnte Dreis als Schwerpunktgemeinde im Rahmen der Dorferneuerung durch viele einzelne Projekte den Arbeits-, Wohn- und Freizeitwert steigern. Dreis besitzt ein reges Vereinsleben mit vielfältigen, regelmäßigen Veranstaltungen, die für ein abwechslungsreiches und geselliges Dorfleben sorgen.

Starke Infrastruktur

Die Infrastruktur der Ortsgemeinde bietet viele kommunale Einrichtungen wie Kindergarten, Grundschule, Sport- und Gemeinschaftshalle, Sportplatz und Grillhütte. Maßnahmen wie die energetische Sanierung der Grundschule oder der umfangreiche Umbau des Kindergartens zur Aufnahme von Kindern unter drei Jahren sichern in Verbindung mit engagiertem Personal eine leistungsfähige kommunale Infrastruktur und bilden damit eine Grundlage für gesellschaftlichen und sozialen Wohlstand. In Dreis ist ferner eine Vielzahl an Handwerksbetrieben angesiedelt. Durch die günstige Lage mit guter Verkehrsanbindung an die Autobahnen A 48 und A 60 bieten sich sehr gute Anbindungen an das Fernverkehrsstraßennetz und damit optimale Voraussetzungen für einen Gewerbestandort.

Für Feinschmecker ist Dreis eine erste Adresse, so zählt das Waldhotel Sonnora zu den fünf besten Restaurants in Deutschland. Die Eifelgemeinde Dreis hat sich besonders in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Viele bauliche Maßnahmen konnten umgesetzt werden, unter anderem der Ausbau der Ortsdurchfahrt. Mit der in den vergangenen Jahren durchgeführten Dorferneuerung und laufenden Dorfflurbereinigung konnte im Ortskern eine Vielzahl an Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität und Wohnqualität umgesetzt werden.

Mehr Platz für Kinder und Sport

Die Sicherstellung und der Ausbau öffentlicher Zufahrten im Ortskern bilden die Grundlage für zukünftige Entwicklung in diesem Bereich. Durch den Neubau eines großen und attraktiven Kinderspielplatzes in Verbindung mit der Neugestaltung des Hallenvorplatzes wurde ein vielfältiges Spiel- und Sportangebot für alle Altersgruppen der Gemeinde und für schöne Aufenthalte und Veranstaltungen geschaffen.

Dreis besitzt etliche historische Sehenswürdigkeiten. So unter anderem das stattliche Schloss Dreis, ehemaliger Sommersitz der Echternacher Äbte und später im Besitz der Grafen von Walderdorff wie auch die im 18. Jahrhundert erbaute Pfarrkirche St. Martin. In der Gemarkung Dreis finden sich viele, teilweise sehr seltene Orchideenarten.

Zur touristischen Attraktivität des Erholungsorts Dreis trägt auch die schöne Lage im Salmtal zwischen Eifel und Mosel im Landschaftsschutzgebiet Meulenwald bei. So führen von Dreis aus sechs örtliche Wanderwege in den ausgedehnten Meulenwald. Auch für Radsportler ist der Ort Ausgangsort für Radtouren wie beispielsweise zum Maare-Mosel-Radweg oder entlang der Salm bis nach Klüsserath.

Dreis ist wegen seiner lebendigen Dorfgemeinschaft ein sehr gefragter und attraktiver Wohnort.

Neben dem Bestreben, den Ortskern weiterhin zu beleben und attraktiv zu halten, geht es nicht ohne neuen Wohnraum. Um den Bedarf zu decken, ist die Gemeinde aktuell mit der Schaffung neuer Baustellen beschäftigt.

Auf dem neuen Spielplatz können sich Kinder richtig austoben.
31.05.2017