Fachkräfte gesucht: Pflegeberufe

Gute Perspektiven f√ľr Pflegefachkr√§fte

Pflegefachkr√§fte tragen Verantwortung und k√ľmmern sich t√§glich um das Wohlergehen von Patienten. Foto: djd/N√ľrnberger Versicherungsgruppe
27.05.2017

Verantwortung, soziale Kompetenz und Geduld ‚Äď das sind drei der Charakteristika, die Pflegefachkr√§fte f√ľr ihre Arbeit mitbringen sollten. Wer diese Voraussetzung erf√ľllt und gerne mit und f√ľr andere Menschen arbeitet, f√ľr den lohnt sich der Blick in die umfangreiche Berufswelt der Pflege. Ob Ausbildung, (duales) Studium oder Weiter- und Fortbildung ‚Äď den M√∂glichkeiten und Fachrichtungen sind kaum Grenzen gesetzt.

Berufe in der Pflege gewinnen an immer mehr Zuspruch und Anerkennung in der Gesellschaft. Auch mit Hinblick auf den immer gr√∂√üer werdenden Anteil √§lterer Menschen. Daher werden Pflegefachkr√§fte h√§nderingend gesucht. Eine positive Entwicklung ist, dass auch immer mehr Absolventen mit Hochschulreife in die Pflegeberufe schnuppern. Das hat nat√ľrlich weitere Gr√ľnde: Eine Rolle spielt bei der Begeisterung f√ľr die Pflege-Sparte selbstverst√§ndlich die Vielfalt der einzelnen Berufe.

Ein √úberblick √ľber einige Pflegeberufe

Alten-, Kranken- und Gesundheitspfleger, Pflegehelfer, Ergotherapeuten, Heilerziehungspfleger und Physiotherapeuten sind nur einige der Berufe, die der Pflegesektor zu bieten hat. Als Altenpfleger besteht der Berufsalltag in der selbstst√§ndigen Pflege von √§lteren Menschen. Die dreij√§hrige Ausbildung ist mittlerweile einheitlich geregelt und wird an Berufsfachschulen durchgef√ľhrt. Als Gesundheits- und Krankenpfleger ist die Pflege und Betreuung von kranken Menschen Hauptaufgabe. Die dreij√§hrige Ausbildung, f√ľr die es mindestens einen Hauptschulabschluss braucht, findet in einer Berufsfachschule f√ľr Krankenpflege und direkt in den verschiedenen Stationen des Krankenhauses statt. Heilerziehungspfleger k√ľmmern sich um Menschen mit Verhaltensauff√§lligkeiten, psychischen Erkrankungen oder mit geistigen, k√∂rperlichen sowie Sinnes- und Mehrfachbehinderungen. Die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger dauert meistens drei Jahre, ist landesrechtlich geregelt und wird an Fachschulen verschiedener Tr√§ger angeboten. Ergotherapeuten beraten, behandeln und f√∂rdern Patienten jeden Alters, die durch eine physische oder psychische Erkrankung, durch eine Behinderung oder durch eine Entwicklungsverz√∂gerung in ihrer Selbstst√§ndigkeit und Handlungsf√§higkeit beeintr√§chtigt oder von Einschr√§nkungen bedroht sind. Die Ausbildung an Berufsfachschulen f√ľr Ergotherapie dauert drei Jahre. Physiotherapeuten versuchen, Schmerzen von verletzten, kranken und behinderten Menschen zu lindern, Einschr√§nkungen im Bewegungsapparat aufzuheben und den Patienten ihre Mobilit√§t m√∂glichst wieder zur√ľck zu geben. Pflegekr√§fte werden demnach in vielen verschiedenen Bereichen gesucht und gebraucht.

Der Einstieg in die Pflege

Da die T√§tigkeiten dementsprechend vielf√§ltig sind, sollten Interessierte sich kundig machen, welche verschiedenen M√∂glichkeiten es gibt. Ob mit Abitur oder der Ausbildung im Pflegebereich als Grundlage ‚Äď die Optionen sind mannigfaltig. Lehrg√§nge oder Hochschulstudium sowie auch die Verkn√ľpfung von Theorie und Praxis in dualen Studieng√§ngen werden in der Pflege geboten. Au√üerdem variieren zunehmend die Formen der Berufsausbildung: Teilzeitausbildungen bieten beispielsweise alleinerziehenden M√§nnern oder Frauen die M√∂glichkeit, trotz des Daseins als Mutter oder Vater im Pflegeberuf Fu√ü zu fassen.

Ganz grunds√§tzlich ist es die Aufgabe, die auf Hilfe angewiesenen Menschen zu unterst√ľtzen und ihnen so gut es geht, ein eigenst√§ndiges Leben zu erm√∂glichen. Dabei gilt es, die physischen, psychischen und kognitiven Ressourcen der umsorgten Menschen zu mobilisieren. Hierf√ľr kommen die Pflegekr√§fte den Patienten so nahe, wie kaum jemand ‚Äď k√∂rperlich wie auch psychisch. Nicht zuletzt aus diesem Grund wird dem Pflegeberuf ein besonders gro√ües Ma√ü an Vertrauen entgegengebracht und gleichzeitig auch erwartet. Neben einem ebenso gro√üen Verantwortungsbewusstsein sind weitere Eigenschaften essenziell f√ľr eine T√§tigkeit im Pflegebereich. Dazu geh√∂ren unter anderem Einf√ľhlungsverm√∂gen, Geduld, aber auch Belastbarkeit.