sonderthemen

St. Willibrord Kirmes in Fellerich: von Samstag bis Montag, 27. bis 29. Mai – gute Weine, gute Laune!

St. Willibrord Kirmes in Fellerich

25.05.2017

Programm

25.05.2017

Die Kirmes beginnt am Samstag, 27. Mai, um 18.30 Uhr mit dem Kirmeshochamt in der schönen Willibrord-Kapelle, das von Thomas Koltes und dem Kirchenchor Tawern unter neuer Leitung musikalisch gestaltet wird. Anschließend findet gemeinsam mit den Weinmajestäten und den Ehrengästen auf dem Dorfplatz die Kirmeseröffnung statt, bei der der Musikverein Lyra Tawern ein Platzkonzert gibt und die Crazy Hoppers ihr sportliches Können unter Beweis stellen.

Am Sonntag ab 11 Uhr sind die Stände für den Frühschoppen geöffnet. Die Sängervereinigung Tawern erfreut die Besucher mit schönen Melodien rund um den Frühling und den Wein.

Am Montag ab 18 Uhr öffnen die Stände und im Laufe des Abends wird Jörg Bösen und Marie mit Musik und Gesang für Unterhaltung sorgen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Grußwort Fellericher Kirmes

25.05.2017

Es tut sich was in Fellerich: Das Neubaugebiet Wenigwies ist im Bau. Und auch der Ausbau der Moselstraße hat Anfang Mai begonnen. Dass Fellerich auch sonst ein lebendiger und lebenswerter Ortsteil mit Menschen, die zu feiern wissen, ist, zeigt sich zudem immer am letzten Wochenende im Mai, wenn die Fellericher St. Willibrord Kirmes den Kirmesreigen im Konzer Raum eröffnet.

Auf dem alten Dorfplatz laden wir auch in diesem Jahr zu gemütlichen Stunden mit besten Weinen ein. Die Kirmes wird am Samstagabend mit dem Hochamt eingeleitet und im Anschluss durch die Weinmajestäten und den Musikverein Lyra Tawern eröffnet. Am alten Dorfbrunnen entsteht bei hoffentlich schönem Frühlingswetter eine besondere Atmosphäre, die zu geselligen Stunden einlädt. Am Sonntag schenken Ortsvorsteher und Ortsbürgermeister gemeinsam den Frühschoppen aus. Der Männergesangsverein Tawern unterhält mit einem Standkonzert. Und schließlich klingt am Montagabend die Kirmes gesellig und musikalisch aus. Ohne viele fleißige Helfer ist auch eine kleine Kirmes nicht auf die Beine zu stellen. Allen, die hierzu beigetragen haben, gilt mein herzlicher Dank. Alle Gäste von nah und ferne laden ich dazu ein, mit den Fellericher und Tawernern zusammen ein paar schöne Stunden im Schatten der Willibrord-Kapelle zu verbringen. Es lohnt sich!

Ihr Thomas Müller,

Ortsbürgermeister Tawern