Erster Tag des römischen Denkmals – Am Sonntag, 7. Mai, in Neumagen-Dhron – mit verkaufsoffenem Sonntag

05.05.2017

Neumagen-Dhron, als Fundort des berühmten Römerweinschiffes und vieler anderer Relief- und Inschriftsteine aus dem zweiten und vierten Jahrhundert, gilt als „ältester Weinort Deutschlands“.
05.05.2017

Neumagen-Dhron, als Fundort des berühmten Römerweinschiffes und vieler anderer Relief- und Inschriftsteine aus dem zweiten und vierten Jahrhundert, gilt als „ältester Weinort Deutschlands“.

Programm:

05.05.2017

13 Uhr: Öffnung des römischen Museums und der Touristinformation (Römerstraße 137)

13 Uhr: Gästeführung „Auf den Spuren der Römer“ ab Touristinformation

14 Uhr: Kulturfahrt mit der Stella Noviomagi ab Weinschiffhafen (Dauer 1 Stunde)

15 Uhr: Kulturfahrt mit der Stella Noviomagi ab Weinschiffhafen (Dauer 1 Stunde)

16 Uhr: Gästeführung „Auf den Spuren der Römer“ ab Touristinformation

Der Infopavillon „Römisches Weinschiff“ ist von 13 bis 18 Uhr ebenfalls geöffnet.

Römische Geschichte entdecken und einkaufen am Sonntag in Neumagen-Dhron

05.05.2017

Angeregt durch das laufende Forschungsprojekt der Goethe-Universität Frankfurt und der Direktion Rheinisches Landesmuseum Trier zum Thema Römische Denkmäler mit Schwerpunkt „Funde aus Neumagen“ findet am Sonntag, 7. Mai, in Neumagen-Dhron erstmalig der Tag des römischen Denkmals statt.

Der Tag soll Einheimischen und Gästen die Bedeutung des Ortes Neumagen-Dhron für die hiesige römische Geschichte nahe bringen. Nicht umsonst trägt er in (archäologischen) Fachkreisen den Namen Rheinisches Pergamon. Neumagen-Dhron war, begünstigt durch seine strategisch wichtige Lage, lange Zeit sehr bedeutend für die Römer in Deutschland. Daher bauten sie es zum befestigten Kastell aus, wovon heute noch die Grundmauern zeugen, die man im Dorf selbst sehen kann. Im Zuge der Arbeiten am Kastell wurden Denkmäler im Fundament des Kastells verbaut und blieben so bis heute erhalten.

Die größte Attraktion Neumagen-Dhrons ist sicherlich die Stella Noviomagi, die unterhalb des Yachthafens in einem eigenen Hafenbecken liegt. Die Stella ist ein fahrtüchtiger Nachbau des berühmten Neumagener Weinschiffs. Rundwege, das Heimatmuseum und Führungen zeigen die römische Vergangenheit des Moselortes. Deshalb kann man in Neumagen-Dhron noch heute einen Blick auf die vielen römischen Spuren werfen.

Unternehmen laden ein

Gleichzeitig öffnen an diesem Tag viele Unternehmen des Gewerbevereins Unternehmen Neumagen-Dhron ihre Türen zum verkaufsoffenen Sonntag. Viele Betriebe haben an diesem Tag zwischen 13 und 18 Uhr Uhr geöffnet. Das ist eine wunderbare Gelegenheit, um den einzigartigen Ort an der Mosel mit seinem Yachthafen und seinen beschaulichen kleinen Gässchen zu entdecken. Am kommenden Sonntag gilt es hier vor allem eins: shoppen und genießen! Gartenmöbel für die warme Saison, eine neue modische Sonnenbrille oder einfach einen frischen Riesling schlürfen? Mehrere Mitglieder des Gewerbevereins Unternehmen Neumagen-Dhron e.V. (www.unternehmen-neumagen-dhron.de) zeigen am Sonntag die neuesten Trends und die Gastronomie lädt zum Verweilen ein.