sonderthemen

Sonnenbrillen-Trends

Große Scheiben für den Sommer

29.04.2017

Cut out, tierische Muster, Cat Eye, rund, golden, grün oder mit Farbverlauf: Die Sonnenbrillen für den Sommer fallen auf. Vor allem, weil die trendigen Modelle etwas gemeinsam haben: große Scheiben und schmale Fassungen. Mit diesen Brillen ist man dieses Jahr ganz vorbe mit dabei:

Cut Out: Diese Modelle wirken leicht, ausgefallen und originell. Cut-Out-Sonnenbrillen zeichnen sich durch ausgeschnittene Formen rund um die Gläser aus. Es sieht so aus, als ob die Scheiben in der Fassung schweben würden – Belüftung an heißen Sommertagen inklusive. Offensichtlich zusammengehörende Flächen scheinen wiederum aus mehreren Teilen zu bestehen. Ideal für diejenige, die auffallen wollen.

Miezelook: Retro ist auch diesen Sommer extrem angesagt. Fassungen, die Katzenaugen ähneln, ziehen die Blicke auf sich an. Die große, spitz nach oben hin zulaufende Fassung sorgt für einen femininen Look. Die Cateye Sonnenbrille ist mit einem Rahmen aus Gold, Silber oder Bronze besonders cool.

Piloten-Brillen: Apropos retro – Piloten-Sonnenbrillen sind immer noch im Trend. Der absolute Klassiker ist für Damen und Herren zeitlos.

Animal-Muster: Designs von Leopard, Schlange, Zebra, Schildkröte oder anderen Tieren zieren 2017 Fassungen und Bügel. Gepaart mit großen, farbenfrohen Scheiben sorgen sie für Extravaganz.

Gradient Colors: Bei diesen Modellen verschmelzen die farben auf Fronten und Bügeln harmonisch. Das lässt sie elegant wirken. Auch die Gläser selbst können einen Farbverlauf haben. Der Vorteil dabei: Die Blendung wird im dunklen oberen Teil abgeschmiert.

Gold: Glänzende Aussichten für Fassungen im Sommer 2017. Egal ob runde Brille, Aviator-Look oder als Halbrandbrille, bei diesem Trend reicht die Farbpalette von Rot- über Antik-, Matt- bis zu Weißgold.

Runde Brillen: John Lennon hat es vorgemacht. Die Hippie-Brillen sind total in, ob groß, klein oder auch gespiegelt.

Verspiegelte Gläser verleihen auch klassischen Sonnenbrillenmodellen einen Hauch sportlicher Extravaganz. Soll es weniger auffällig als auf den Laufstegen der High-Fashion zugehen, empfehlen sich Gläser in Gold und Silber. Auffälliger wird es mit verspiegelten Gläsern in Rot, Blau oder Grün.