Durch Lernen zum Erfolg: Fort- und Weiterbildung

VielfĂ€ltige Optionen und Programme zur finanziellen UnterstĂŒtzung

29.04.2017

Bei der Fort- und Weiterbildungen kommen auf die Lernwilligen Kosten zu. Schließlich handelt es sich um spezielle Lehrinhalte, die von qualifiziertem Fachpersonal vermittelt werden. Eine Vielzahl von Förderprogramen unterstĂŒtzen bei der Finanzierung. Hier einige der Angebote:

Bundesprogramm BildungsprÀmie

Die BildungsprĂ€mie wurde eingefĂŒhrt, „um die Menschen beim lebenslangen Lernen zu unterstĂŒtzen“ (bildungspraemie.info). Als Voraussetzungen gelten unter anderem, dass der Antragsteller das 25. Lebensjahr vollendet haben muss, im Durchschnitt mindestens 15 Stunden pro Woche arbeitet (oder in Eltern- oder Pflegezeit ist) und sein zu versteuerndes Jahreseinkommen maximal 20 000 Euro betrĂ€gt. Es werden nicht betriebliche Weiterbildungsveranstaltungen bezuschusst, die maximal 1000 Euro kosten. Infos: www.bildungspraemie.info

Aufstiegs-BAföG

An die Stelle des Meister BAföGs ist das Aufstiegs-BAföG (AFBG) gerĂŒckt. Höhere FördersĂ€tze, grĂ¶ĂŸere FreibetrĂ€ge aber auch eine bessere Förderung von Bachelor-Absolventen und berufserfahrenen Antragstellern ohne Abschluss einer Erstausbildung werden von der Maßnahme umfasst. Mehr als 700 FortbildungsabschlĂŒsse öffentlicher und privater TrĂ€ger in verschiedenen Bereichen werden gefördert – darunter Meister, Fachwirte, Techniker, Erzieher oder Betriebswirte. Voraussetzung fĂŒr die UnterstĂŒtzung dieser Weiterbildungen ist, dass sie „fachlich gezielt auf öffentlich-rechtliche PrĂŒfungen nach dem Berufsbildungsgesetz, der Handwerksordnung oder auf gleichwertige AbschlĂŒsse nach Bundes- oder Landesrecht vorbereiten“ (aufstiegs-bafoeg.de). Außerdem muss der Lehrgangsanbieter fĂŒr das AFBG zertifiziert sein. Ein Online-Förderrechner kalkuliert die finanzielle UnterstĂŒtzung: www.aufstiegs-bafoeg.de

QualiScheck

Mit dem QualiScheck, einer Fördermaßnahme der rheinland-pfĂ€lzischen Landesregierung, sollen abhĂ€ngig BeschĂ€ftigte im Bundesland unterstĂŒtzt werden. „Gefördert werden somit berufsbezogene Weiterbildungsmaßnahmen, die der Verbesserung der Fach-, Methoden-, Sozialkompetenz dienen.“ (www.qualischeck.rlp.de) Insgesamt kann pro Person, Weiterbildung und Kalenderjahr der Kostenerstattung eine Summe von 500 Euro zur UnterstĂŒtzung bezuschusst werden.

Infos: www.qualischeck.rlp.de

Ein Tipp: Auch die Institutionen der Fort- und Weiterbildungen geben Infos zu den möglichen Förderprogrammen fĂŒr ihre Lehrangebote.