sonderthemen

20 Jahre Besucherbergwerk Fell: Spannendes Geburtstagsprogramm vom 29. April bis zum 1. Mai

„Glück auf!“ und hereinspaziert!

Das moderne Informationszentrum bietet eine multifunktionale Nutzung des Raumes für ein Bistro und zusätzliche kulturelle Veranstaltungen. Fotos: Besucherbergwerk Fell
28.04.2017

Das Besucherbergwerk Barbara-Hoffnung im Nossertal zwischen Fell und Thomm wird 20 Jahre alt – die Gruben sind allerdings viel älter. Seit 20 Jahren bietet der Förderverein Führungen für Besucher an und gibt einen Einblick, wie das Leben der Leyenbrecher früher war.
Mehr als 300 000 Besucher sind seit der Eröffnung am 1. Mai 1997 ins Bergwerk eingefahren. Bei der Jubiläumsfeier von Samstag bis Montag, 29. April bis 1. Mai, sollen es noch viel mehr werden.

SAMSTAG, 29. April

17, 18, 19 Uhr:

Führung im Bergwerk ohne elektrische Beleuchtung, sondern mit Grubenlampen.

Ab 19.30 Uhr:

Unterhaltungskonzert mit der Bergmannskapelle Fell. Im Anschluss daran (bei einsetzender Dunkelheit) großer Zapfenstreich mit der Bergmannskapelle Fell und den freiwilligen Feuerwehren Fell und Fastrau.

SONNTAG, 30. April

10.30 Uhr:

MTB-Tour „25 Stollen“ rund um das Besucherbergwerk (etwa 2,5 Stunden/25 Kilometer). 10.30 Uhr bis 14 Uhr:

Live-Moderation und Unterhaltungsmusik durch RPR1.

14 Uhr bis 18 Uhr:

Kinderschminken mit dem Team Michaela Rodens.

14 Uhr:

Auftritt des Männergesangvereins Fell/Riol.

15 Uhr:

Ansprache des Ortsbürgermeisters, Begrüßung der Ehrengäste und Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder.

16 Uhr:

Auftritt des Martinus Chores.

MONTAG, 1. Mai

10 Uhr:

Geführte Rundwanderung zum Schieferbergbau abseits des Grubenwanderweges (Start am Parkplatz/Bachbrücke, circa 7 Kilometer, Ankunft am Bergwerk gegen 14 Uhr).

11 Uhr:

Auftritt der Jagdhornbläser Fell.

15 Uhr:

Auftritt der Feller Mundartgruppe „Gäsberchtrio“.

An allen Tagen finden Führungen im Abstand von 30 Minuten statt. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt.

Außerdem wird auf dem Bergwerksvorplatz für die Musiker und RPR1 eine Bühne aufgebaut, ebenso gibt es Zelte und Pavillons für die Besucher.

// Pendelverkehr

Am Samstag wird von 18 bis 20 Uhr und von 22 bis 23 Uhr ein Pendelverkehr zwischen Fell und dem Bergwerk eingerichtet. Haltestellen sind die Alte Schule und die Spielesbrücke. Parkmöglichkeiten gibt es am Parkplatz/Wohnmobilstellplatz – die Zufahrt zum Bergwerk wird gesperrt und muss unbedingt frei bleiben für Rettungskräfte und Feuerwehr.

// Fragen zur Veranstaltung an: info@bergwerk-fell.de oder

06502/98 85 88