DJK/MJC Trier – TG N√ľrtingen – Samstag, 22. April um 19.30 Uhr in der Arena Trier

Heimsieg soll es sein ‚Äď Miezen-Handballerinnen wollen gegen Schw√§binnen nicht geizen

Fotos: J√ľrgen Brech, TRI-SIGN
21.04.2017

Am morgigen Samstag fliegen ab 19.30 Uhr wieder die B√§lle durch die Arena Trier, nach der vierzehnt√§gigen Osterpause stehen die Miezen dabei als Tabellensiebter vor dem Duell mit der TG N√ľrtingen, dem Sechsten vom Neckar.

Nach zwei Siegen in Folge, die TG siegte bei der FSG Mainz 05/Budenheim (29:36) und im Heimspiel gegen den SV Werder Bremen (29:27), reist das Gästeteam von Stefan Eidt und Gunnar Fischer mit Selbstvertrauen an die Mosel.

Der Kader der Schw√§binnen wurde im Vergleich zum Hinspiel prominent verst√§rkt, so kehrte Barbara Leibssle-Balogh nach ihrer Mutterpause aufs Parkett zur√ľck. Die 182 cm gro√üe Kreisl√§uferin kommt auf 16 Nationalspiele mit ihrer ungarischen Nationalmannschaft und war zuvor beim TuS Metzingen aktiv. Als sportliche Lebensversicherung entpuppte sich wiederum Verena Breidert. Die mittlerweile 38-j√§hrige Linksh√§nderin kn√ľpft an ihre vergangene Saison an, in der sie mit 294 Treffern zur Torsch√ľtzenk√∂nigin avancierte und von der Ligavereinigung HBF durch Votum von Trainern und Konkurrentinnen zur Spielerin der Saison der 2. Bundesliga gek√ľrt wurde. Mit ihren 192 Treffern beweist Breidert derzeit ihre √ľberragende Form und steht, hinter Loes Vandewal vom TuS Lintfort (201 Tore), auf Rang 2 der Torsch√ľtzenliste.

Bei den Miezen geht man gewarnt in den 26. Spieltag der 2. Handball Bundesliga, schlie√ülich f√ľgte der Tabellensechste dem Team von Cristina Cabeza Guti√©rrez im Hinspiel am Neckar mit 27:25 (10:13) die erste Ausw√§rtsniederlage zu. Die 40-j√§hrige empf√§ngt den TGN mit lobenden Worten: ‚ÄěN√ľrtingen hat ein Team, dass ich sehr sch√§tze, sie bereichern die Liga. Ich will mich nicht auf eine Spielerin festlegen, weil sie die meisten Tore erzielt‚Äú, entgegnet Cabeza Guti√©rrez auf Verena Breiderts Torgefahr angesprochen, die Spanierin betont stattdessen die Qualit√§t des gesamten TG-Teams, und sieht die MJC gefordert: ‚ÄěWir treffen auf einen sehr kompakten Gegner, der aus seinen F√§higkeiten den gr√∂√ütm√∂glichen Nutzen zieht. Ich erwarte eine schwere Partie, in der wir uns zu einhundert Prozent konzentrieren m√ľssen um zu gewinnen.‚Äú

Zur personellen Situation: Während die MJC bei der 33:24 Auswärtsniederlage innerhalb des vergangenen Spieltages beim HC Rödertal noch auf Torfrau Jessica

Kockler verzichten musste, steht die geb√ľrtige Saarl√§nderin am kommenden Samstag wieder zur Verf√ľgung und zwischen den Trierer Pfosten.