sonderthemen

Eierlage in Schönecken

Traditionsveranstaltung am Ostermontag – Großes Fest an beiden Ostertagen

11.04.2017

Zur Osterzeit steht der Burgflecken Schönecken ganz im Zeichen der Eierlage. Im Grundsatz – und das ist das Besondere bei der Schönecker Eierlage – wird dieser Osterbrauch seit Jahrhunderten in nahezu unveränderter Form durchgeführt.

11.04.2017

Heute ist die Eierlage Mittelpunkt eines Festes am ganzen Osterwochenende. Die Vorbereitungen dazu beginnen in der Junggesellensodalität schon eine Woche zuvor. Am Sonntag vor Ostern, dem Palmsonntag, wird die Eierlage „versteigert“. Aus Reihen des Vereins melden sich Junggesellen, die den Brauch ausrichten wollen. Mit einem besonderen Versteigerungsmodus wird ein Paar auserkoren, das Raffer und Läufer stellt. Um die 104 Eier, die für den Wettbewerb gebraucht werden, müssen sich die beiden selbst kümmern. Am Ostersamstag gehen sie deshalb durch das ganze Dorf, stellen sich den Schöneckern vor und sammeln die Eier. Der Rest der Junggesellen bereitet derweil die Von-Hersel-Straße, in der die Eierlage veranstaltet wird, auf den großen Tag vor.

Der Ostermontag beginnt morgens mit dem Besuch des Hochamtes. Unter Aufsicht von Hauptmann und Brudermeister werden 104 rohe Eier im Abstand einer Elle, das sind 62,5 Zentimeter, im Sägemehl ausgelegt. Der Wettkampf beginnt mit Handschlag und Bruderkuss, den Zeichen für Fairness und Gemeinschaft. Der Raffer muss die 104 Eier einzeln aufraffen, sein längster Weg beträgt rund 65 Meter. Insgesamt legt er 6,9 Kilometer zurück. Dazu kommen 104 mal bücken, aufraffen, drehen, weiterlaufen und ablegen der Eier im Sammelkorb. Der Läufer macht sich auf den Weg in den Nachbarort Seiwerath und zurück. Er hat rund 7,6 Kilometer zurückzulegen. In Seiwerath wird ihm seine Anwesenheit mit einer kurzen Notiz bestätigt. Dann läuft er zurück. Wenn der Läufer den „Kemel“ passiert hat, die erste Stelle des Rückwegs, auf der er von Schönecken aus wieder zu sehen ist, verkündet ein Böllerschuss das Herannahen des Wettkämpfers.

Wer von den beiden zuerst seine Aufgabe erledigt hat, ist Sieger der Eierlage. Für die meisten Junggesellen zählt aber nicht so sehr der Sieg, sondern die Tatsache, an der Eierlage aktiv teilgenommen zu haben.

Das Ende der Eierlage signalisieren dann wieder Böllerschüsse. Von der Von-Hersel-Straße führt nach dem Wettkampf ein erneuter Umzug mit Musik ins Forum im Flecken, wo die Eierlage weiter gefeiert wird.

Programm:

11.04.2017

Ostersonntag, 16. April

15 Uhr: Osterkonzert des Musikvereins Schönecken

17 Uhr: Konzert des Musikvereins Seiwerath

20 Uhr: Tanz und Musik mit FANATIC 5 und DJ Crazy A.

Ostermontag, 17. April

9 Uhr: Kirchgang der Vereine unter Mitwirkung des MV Schönecken;

14 Uhr: Start der traditionellen Eierlage;

15 Uhr: Konzert des Musikvereins Rommersheim, anschließend Tanz mit JIVE JONES

ab 21 Uhr: Tanz und Musik mit HIGHWAY 51 und Ehrentanz der beiden Wettstreiter

Eintritt frei