AUSGEHEN & GENIESSEN

Erster Spargel in Rheinland-Pfalz geerntet

24.03.2017

In einigen Betrieben in der Vorderpfalz ist der erste Spargel gestochen worden, teilt der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz mit. Die Minusgrade des kalten Winters h├Ątten den Wurzeln des beliebten Gem├╝ses gut getan. Allerdings sei die fr├╝he Ernte von Freiland-Spargel vor allem der w├Ąrmespendenden Dreifach-Folienabdeckung zu verdanken.

Noch bis zum Johannistag am 24. Juni dauert in Deutschland traditionell die Spargelsaison. In vielen Restaurants k├Ânnen Feinschmecker dann wieder Spargelmen├╝s mit k├Âstlicher Weinbegleitung genie├čen. F├╝r Gourmets und Freunde des Rebensafts sind die Weinregion zur Spargelzeit ein lohnenswertes Ziel: Hier werden Weine kredenzt, die besonders gut zum ÔÇ×k├Âniglichen Gem├╝seÔÇť passen.

Welcher Wein passt zum Spargel?

Welcher Wein mit Spargelgerichten korrespondiert, ist letztlich eine Frage des pers├Ânlichen Geschmacks. Geologie, Boden, Klima, Lage, Rebsorte und nicht zuletzt der Winzer machen jeden Wein unverwechselbar. Zum Spargel passen vor allem trockene Wei├čweine.

Auch was den Spargel selbst betrifft, bleiben in Geschmack und Verarbeitung keine W├╝nsche offen. Er wird ganz klassisch als wei├čer Spargel mit Schinken, Kartoffeln und Sauce Hollandaise serviert, aber auch raffiniert etwa mit gebratenem Zander oder einem edlen Steinbei├čerfilet. Probieren geht hier ├╝ber Studieren!

Den Spargel genie├čen

Mit 80 Prozent liefern die heimischen Anbaugebiete den gr├Â├čten Teil des Spargels, der auf deutschen Tellern landet. In vielen Regionen sind die Erdw├Ąlle zu sehen, unter denen das k├Ânigliche Gem├╝se meist w├Ąchst. Importierter Spargel kommt h├Ąufig aus Griechenland, aber auch aus Spanien und den Niederlanden. W├Ąchst der Spargel komplett unter der Erde und hat keinen Kontakt zum Sonnenlicht, bleibt er wei├č. Um dieses Ziel zu erreichen, wird er in H├╝gelbeeten gezogen. Erntet man die Stangen erst, wenn sie schon durch die Erdoberfl├Ąche der Beete sto├čen und mit dem Licht in Ber├╝hrung kommen, dann sind sie violett und ihr Aroma ein wenig kr├Ąftiger als das des wei├čen Spargels. Wird er wie anderes Gem├╝se auf flachen Beeten gezogen, bildet sich Chlorophyll, das die Stangen gr├╝n f├Ąrbt. Gr├╝ner Spargel schmeckt etwas nussig und enth├Ąlt mehr Vitamin C als der wei├če. Schon der Einkauf von Spargel ist eine Wissenschaft f├╝r sich. Doch mit ein paar Tricks kann jeder in Sachen Frische auf Nummer sicher gehen.

Frischer Spargel quietscht

Der erste Blick gilt beim Pr├╝fen des Spargels den Schnittfl├Ąchen an den unteren Enden der Stangen. Sie sollten nicht ausgetrocknet sein und d├╝rfen auf keinen Fall Schimmelbefall aufweisen. Sind die Stangenenden einwandfrei, kommt der n├Ąchste Test: Man nimmt vom wei├čen oder vom violetten Spargel zwei Stangen und reibt sie aneinander. Ist der Spargel frisch, h├Ârt man einen quietschenden Ton. Au├čerdem sollen die Stangen nicht biegsam sein. Im Gegenteil: Versucht man, frische Spargelstangen zu biegen, dann brechen sie leicht. Hohle Stangen oder Stangen mit Rissen l├Ąsst man besser im Gesch├Ąft liegen und schaut sich anderswo nach frischem Spargel um.