sonderthemen

Camping und Outdoor

Was Camping anzubieten hat

23.03.2017

Im Urlaub nach Belieben selig werden und dennoch auf den Komfort eines Rundum-Angebots nicht verzichten. Immer mehr Camper haben nach Angaben des Deutschen Camping-Clubs (DCC) entdeckt, dass sich Luxus und Individualität auch auf dem Campingplatz nicht gegenseitig ausschließen. Campingplatzbesitzer sind ideenreich. Es werden Kombinationsangebote geschaffen, bei denen beispielsweise eng mit den örtlichen Fremdenverkehrsämtern zusammengearbeitet wird. Auf den Plätzen selbst entstehen vermehrt entsprechend ausgestattete Räume, in denen man auch mal schlechtes Wetter aushalten kann. Camper kennen und schätzen diese Alternativen – das stellt der DCC immer wieder fest. Camping ist eine familienfreundliche Urlaubsform, bei der sich wirklich alle Interessen verwirklichen lassen. Nur eins ist Camping ganz bestimmt nicht: langweilig!

Tipps für Camping-Anfänger

1. Kreativität! Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, ohne komplizierte Anreise Ferien auf einem Campingplatz zu machen.

2. In die Urlaubsplanung alle Familienmitglieder miteinbeziehen. Jeder darf sagen, was er im Urlaub gerne machen möchte.

3. Aktivitäten für ein oder zwei Schlechtwettertage im Vorfeld planen.

4. Die Anreise/Unterkunft: Wenn man sich für das Reiseziel entschieden hat, ist als nächstes die gewünschte Unterkunft dran. Aber Vorsicht, warnt der DCC: Liegt der gewünschte Urlaubszeitpunkt in der Ferienzeit, kann es durchaus schwer werden, kurzfristig Fahrzeuge zu mieten.

5. Die Platzwahl: Wie oben bereits angedeutet: Alle entscheiden mit. Camping ist eine familienfreundliche Urlaubsform, bei der die Wünsche aller Beteiligten, gleich welchen Alters, einfließen sollen.

6. Der Campingplatz: Ein Campingplatz ist häufig ein kleines Universum für sich.

7. Der Urlaub: Camping soll für alle Beteiligten zum Urlaub werden. Das funktioniert nur, wenn sich jeder auf dieses kleine Abenteuer einlässt. Beim Campen macht man alles gemeinsam.

8. Die Ausflüge: Camper sind mobil, ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß, ob mit dem Auto oder vom Platz aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

9. Warum eigentlich Camping? Camping ist ein familienfreundlicher Urlaub, der aber auch Alleinreisenden, Singles und Jugendgruppen Freude bereitet. Camping ist heute in ganz Europa mit Komfort möglich, kann aber auch ganz einfach und fast direkt vor der Haustüre als „kleine Flucht aus dem Alltag“ stattfinden.

10. Campingplatz oder Stellplatz? Gerade für Anfänger sind Campingplätze empfehlenswert. Ein Aufenthalt im Wohnmobil eignet sich hier vor allem dann, wenn vor Ort nur ein kurzer Stopp geplant ist.