Bauen – Wohnen – Leben

ÔÇ×Fenster auf!ÔÇť reicht nicht aus

Kontrollierte Wohnrauml├╝ftung spart Heizenergie und sorgt f├╝r gesundes Raumklima.
07.03.2017

Menschen in Deutschland halten sich durchschnittlich 21,6 von 24 Stunden im Inneren von Geb├Ąuden auf. Damit sie sich wohlf├╝hlen, darf die Luft nicht stickig sein, m├╝ssen Temperatur und Luftfeuchtigkeit stimmen.

Ohne Frischluft droht Schimmelbefall

In einem Vierpersonenhaushalt werden pro Tag rund zehn Liter Wasserdampf abgegeben, der sich gleichm├Ą├čig in der Luft verteilt.

Diese Feuchtigkeit kann sich in warmer Luft besser halten als in kalter. Deswegen kondensiert sie zum Beispiel an kalten Zimmerecken oder Fensterst├╝rzen ÔÇô hier droht Schimmelgefahr.

Au├čerdem atmet ein Erwachsener etwa 18 000 Liter Luft ein und aus, die von drau├čen in die Wohnung hinein kommen muss.

Hinzu kommt: Wird die Geb├Ąudeh├╝lle durch gute D├Ąmmung und Fenster luftdicht gemacht, findet eine nat├╝rliche Fugenl├╝ftung nicht mehr statt. Je effizienter die W├Ąrmed├Ąmmung der Au├čenh├╝lle des Geb├Ąudes, desto geringer der Luftaustausch in den R├Ąumen.

Bei ge├Âffnetem Fenster entweicht viel W├Ąrme

Durch die h├Ąndische L├╝ftung durchs Fenster ist ein kontrollierter Luftaustausch nicht in den Griff zu bekommen. Zudem entweicht dabei im Winter eine ganze Menge W├Ąrme.

Eine kontrollierte Wohnrauml├╝ftung (kurz: KWL) gew├Ąhrleistet diesen Luftwechsel im Geb├Ąude, ohne dass Fenster durch den Nutzer ge├Âffnet werden m├╝ssen, und f├╝hren erh├Âhte Luftfeuchte ab

Als besonders effizient haben sich L├╝ftungsanlagen erwiesen, die mit W├Ąrmer├╝ckgewinnung arbeiten, weil sie den Energieverbrauch deutlich verringern.

Das System nutzt den Energiegehalt der Abluft zur Temperierung der Zuluft. Ein W├Ąrmetauscher transferiert die Energie direkt auf die hereingef├╝hrte Frischluft.

Gut f├╝r Allergiker und einen guten Schlaf

Die meisten KWL-Systeme enthalten Luftfilter, die einstr├Âmende Luft von Pollen, Hausstaub und Schadstoffen reinigen.

Davon profitieren insbesondere Allergiker. Und nicht zuletzt helfen die Systeme den Bewohnern, gut durchzuschlafen. Denn durch geschlossene Fenster kann nicht so viel L├Ąrm, etwa durch Stra├čenverkehr, ins Schlafzimmer dringen.

Bauherren sollten fr├╝hzeitig bei der Planung eines Neubaus oder einer Sanierung an den Einsatz einer KWL-Anlage denken. Der SHK-Handwerker wei├č, welche Heizungs- und L├╝ftungstechnik f├╝r den jeweiligen Hausbesitzer geeignet ist. Auch nachtr├Ąglich ist die Installation einer L├╝ftungsanlage jedoch m├Âglich. Gerade bei dezentralen Ger├Ąten ist der Aufwand gering: N├Âtig sind lediglich eine Au├čenwand zur Direktmontage und ein Stromanschluss. Durch die direkte Luftzufuhr und den Abtransport der verbrauchten Luft m├╝ssen keine zus├Ątzlichen Luftkan├Ąle im Raum verlegt werden.