AUW BEI PR├ťM

Leben in einer attraktiven Gemeinde und Landschaft

Auf einer H├Âhe von 538 bis 572 Meter (├╝ber Normalnull) erstreckt sich die Gemeinde Auw bei Pr├╝m von der Schneifel bis zur belgischen Grenze.
18.02.2017

Von der Schneifel bis hin zur belgischen Grenze erstreckt sich die Eifelgemeinde Auw bei Pr├╝m. Neben Auw selbst z├Ąhlen die Ortschaften Schlausenbach, Verschneid, Laudesfeld, Herzfenn und Wischeid dazu.

Der anerkannte Fremdenverkehrsort ist nicht nur f├╝r Touristen und Besucher ein attraktives Ausflugsziel ÔÇô beispielsweise wegen der zahlreichen Wege f├╝r Radfahrer und der idyllischen Lage. Auch f├╝r die Bewohner und solche, die es in Zukunft noch hierher ziehen wird, bietet Auw eine intakte Gemeinschaft und bildet einen optimalen Lebens- und Wohnraum. Rund 700 Einwohner f├╝hlen sich in der Eifelgemeinde Auw wohl. ÔÇ×Dass die Ortsgemeinde in den letzten Jahren einen leichten Anstieg der Einwohnerzahlen verzeichnet, ist sicherlich bedingt durch die g├╝nstigen gemeindlichen Grundst├╝cke und das funktionierende Vereinsleben im OrtÔÇť, so Peter Eichten, der seit 2009 Ortsb├╝rgermeister ist. In Auw gibt es einen Angelverein, Sportverein, M├Ąnnergesangsverein, Kirchenchor, Junggesellenverein, Feuerwehr und Jugendfeuerwehr sowie den Auwer Butschenclub ÔÇô sie alle beg├╝nstigen die sehr gute Gemeinschaft der Einwohner von Auw. Stausee und Sportplatz bieten attraktive Freizeitm├Âglichkeiten und die Grundschule sowie der Kindergarten mit Kita machen Auw zu einem attraktiven Lebensraum f├╝r Familien.

Starker Arbeitsmarkt und eine modernisierte Infrastruktur

Um den Haushalt und den Arbeitsmarkt der Eifelgemeinde steht es gut. Aktuell gibt es in Auw 20 Betriebe und dazu zw├Âlf Voll- und Nebenerwerbslandwirte. ÔÇ×Durch die verh├Ąltnism├Ą├čig gro├če Zahl an Gewerbebetrieben und Arbeitspl├Ątzen liegt Auw im Bereich der Verbandsgemeinde Pr├╝m an f├╝nfter Stelle der Steuermesskraft und erh├Ąlt zurzeit keine Schl├╝sselzuweisungen. Wir haben au├čerdem einen ausgeglichenen Haushalt und konnten in der Vergangenheit immer weiter R├╝cklagen bildenÔÇť, erkl├Ąrt Eichten.

Zu den Modernisierungsma├čnahmen der vergangenen Jahre z├Ąhlen unter anderem der Kanalbau, die Sanierung der Gemeindestra├čen und der ortsdurchf├╝hrenden Landesstra├če. ÔÇ×Weiterhin ist es Ziel der Ortsgemeinde, ein Versammlungszentrum in Form eines Gemeindesaales zu bauen.ÔÇť Die F├Ârderungsantr├Ąge hierzu seien bereits gestellt, so Eichten.