sonderthemen

„Ob Rosen rot, ob Veilchen blau – Bitburg blüht auch ohne Gartenschau“: Die Freunde der Bütt laden ein!

Samstag, 18. Februar großen Kappensitzung Kinderkappensitzung Sonntag, 19. Februar Weiberdonnerstag, 23. Februar, große Karnevalsumzug am Sonntag, 26. Februar um 14:11 Uhr

Prinzessin Leonie I. und Prinz Jan I. regieren das närrische Volk in Bitburg.
11.02.2017

Los geht es am Samstag, 18. Februar, mit der großen Kappensitzung ab 19.33 Uhr im Haus der Jugend. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm mit Gesangsvorträgen, Tänzen und stadtbekannten Büttenrednern. Die Hofmusikanten, die Schouuten und die Tanzband Sterio sind dabei am Start. Der Eintritt kostet 10 Euro. Karten für die Kappensitzung gibt es im Vorverkauf bei der Volksbank.

 

Die Kinderkappensitzung für die kleinen Narren und Närrinnen findet am Sonntag, 19. Februar, um 14.11 Uhr ebenfalls im Haus der Jugend statt. Der Erlös dieser Veranstaltung wird an die teilnehmenden Gruppen gespendet. Der Eintritt beträgt 4 Euro. Für Kinder bis zu drei Jahren ist der Eintritt frei.

 

An Weiberdonnerstag, 23. Februar, wird um 11 Uhr das Rathaus in Bitburg gestürmt.

 

„Ob Rosen rot, Veilchen blau, Bitburg blüht auch ohne Gartenschau“: Der große Karnevalsumzug in Bitburg startet am Sonntag, 26. Februar um 14:11 Uhr als Höhepunkt des Straßenkarnevals. Es gibt wieder viele Musikkapellen und Karnevalswagen sowie närrisch gekleidete Fußgruppen aus Bitburg und Umgebung. Mit dabei ist das Kinderprinzenpaar Leonie I. und Jan I. auf ihrem Prunkwagen.

 

Der Umzug startet Auf dem Stock und biegt dann in die Trierer Straße ab. Von dort bewegt sich der karnevalistische Lindwurm auf dem gewohnten Weg durch die Fußgängerzone und weiter an der Römermauer vorbei. Nach dem Umzug ist in vielen Gaststätten für weitere Stimmung – teilweise mit Live-Musik – gesorgt und im Haus der Jugend gibt es wieder die traditionelle Haifischbar.