AUSGEHEN & GENIESSEN

Couscous – die Kartoffel des Orients

10.02.2017

Was fĂĽr die deutsche KĂĽche die Kartoffel ist, ist fĂĽr die orientalische KĂĽche der Couscous. Er ist dort eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel und gilt als nahrhaft.

Kein Wunder, enthält das Gericht aus Weizengrieß doch jede Menge gesunder Inhaltsstoffe, sättigt lang anhaltend und ist vielseitig kombinierbar. Couscous beziehungsweise Hartweizengrieß enthält ähnlich wie andere Weizengerichte nur wenig Fett, dafür aber viele Kohlenhydrate und Eiweiße.

Die pflanzlichen Öle gelten als wertvoll und gesund. Das enthaltene Magnesium soll gut gegen Stress wirken, das Eisen die körpereigenen Abwehrkräfte stärken. Aufgrund der enthaltenen Kohlenhydrate eignet sich das Weizengericht am besten für eine Mittagsmahlzeit, denn es macht lange satt. Besonders zur Auflockerung geeignet sind Fisch, Huhn, Lamm oder mageres Rindfleisch. Auch Salat, Tomaten, Gurken, Zucchini, Paprika und Möhren sowie frische Kräuter harmonieren mit Couscous. Eine angenehme Säure erhält das gesunde Essen durch einen Spritzer Zitronensaft.

Wachmacher: Tee oder Kaffee?

10.02.2017

Wer in der Nacht schlecht geschlafen hat, braucht morgens einen Wachmacher. Der eine greift zum Tee, der andere setzt lieber auf Kaffee. Für viele Menschen ist Kaffee der Wachmacher Nummer eins. Das darin enthaltene Koffein wirkt schon nach 15 bis 30 Minuten. Beim Tee entfaltet sich die Wirkung des Koffeins erst nach etwa drei Stunden, hält aber auch länger an. Das liegt an den Gerbstoffen, die sich beim Aufbrühen lösen. Sie binden das Koffein und setzen es im Körper nach und nach frei. In grünem Tee ist der Anteil dieser Gerbstoffe besonders hoch. Der Koffein-Gehalt im grünen Tee wirkt sich anregend auf den Kreislauf, den Stoffwechsel, die Gehirn- und Herztätigkeit aus. Einige Tees eignen sich als Wachmacher, obwohl sie kein Koffein enthalten. Pfefferminz-Tee beispielsweise sorgt bei geistiger Erschöpfung für einen klaren Kopf und löscht gleichzeitig den Durst. Ebenfalls konzentrationsfördernd ist Zitronengras-Tee. Auch Ingwer hat einen belebenden Effekt: Die Wurzel wirkt kreislauf- und verdauungsanregend.