sonderthemen

Heuschreck lässt die Alpen glühen!

Halaudi!

Impressionen aus den Sitzungen der Session 2015/2016.
03.02.2017

„Gemeinsam Berge versetzen und die Alpen glühen lassen“: Mit diesem Motto wünschen die Karnevalisten der KG Heuschreck 1848 viel Spaß und Vergnügen in der Session 2016/2017.

Samstag, 11. Februar um 18 Uhr

 

Der Heuschreck legt los! Das lange Warten hat ein Ende: die Auftaktsitzung kann beginnen. Ideal auch für alle, die gerne schon am frühen Abend zum Heuschreck kommen möchten.

 

Samstag, 18. Februar um 19 Uhr

 

„Der Treffpunkt“ – Eine Sitzung mit Tradition: Freunde und Bekannte beim Heuschreck treffen.

 

Sonntag, 19. Februar um 15 Uhr

 

Heuschreck am Sonntag: Dieses Jahr neu und für viele endlich der Heuschreck am Sonntag, ein Angebot auch an alle, die sonntags feiern und rechtzeitig zuhause sein möchten.

 

Samstag, 25. Februar um 19 Uhr

 

Der Höhepunkt! Das heiße Karnevalswochenende läuft. Da ist die heutige Sitzung genau das Richtige. Und nach der Sitzung wird im Foyer gefeiert und getanzt!

 

Sonntag, 26. Februar um 14 Uhr

 

Kinderball: Heute gibt es den Heuschreck für die Kleinsten. Spiele, Unterhaltung und Musik – wie immer mit der Leiendecker

 

Bloas.

 

Montag, 27. Februar um 12.11 Uhr

 

Rosenmontagsumzug unter dem Motto „Nero An De Porta“. Um 12.11 Uhr startet der Zug in der Medardstraße in Trier-Süd und führt Richtung Trier-Nord durch die Innenstadt zum Verteilerkreis. Danach geht es zur Abschlussfete in die Arena Trier.

 

 

Das Heuschrecklied

03.02.2017

Heuschreck – spring auf!

Komm, regier' die Welt –

Narrheit zuhauf,

Wie es Euch gefällt:

Halaudi, Halaudi –

Brüder all‘, hört her,

Dort wo der Narren Lied erklingt,

gibt‘s keine Sorgen mehr!

Jahrein – jahraus,

Unser Ruf erklingt,

Narren – heraus,

unser Heuschreck springt.

Halaudi, Halaudi –

Brüder all‘, hört her,

Dort wo der Narren Lied erklingt,

gibt‘s keine Sorgen mehr!

Kinder der Zeit:

„Narrenparadies –

voll Fröhlichkeit,

ist die Heuschreckwies.“

Halaudi, Halaudi

Brüder all‘, hört her,

Dort wo der Narren Lied erklingt,

gibt‘s keine Sorgen mehr!